Horrorclown-Überfall auf Späti: Polizei fasst zweiten Täter

Leipzig - Sie stürmten mit Messern bewaffnet hinein, erbeuteten dabei Alkohol, Tabakwaren und Bargeld im Wert von 1000 Euro. Nun sitzen beide Langfinger hinter Gittern!

Das Duo soll den Späti gegen 19.30 Uhr gestürmt haben. Zu diesem Zeitpunkt saß nur der 17-jährige Sohn des Inhabers an der Kasse.
Das Duo soll den Späti gegen 19.30 Uhr gestürmt haben. Zu diesem Zeitpunkt saß nur der 17-jährige Sohn des Inhabers an der Kasse.  © LausitzNews/Erik-Holm Langhof

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, konnte mittlerweile auch der zweite Tatverdächtige im Überfall auf einen Späti in der Leipziger Südvorstadt dingfest gemacht werden.

Bei ihm soll es sich um einen 18-jährigen Deutsch-Inder handeln. Er sei bereits am Dienstag in eine Vollzugsanstalt gebracht worden.

Dem 18-Jährigen wird vorgeworfen, zusammen mit einem 21-jährigen Kubaner einen Spätkauf an der Kochstraße ausgeraubt zu haben.

Leipzig: 38-Jähriger fährt mit Blaulicht auf dem Autodach durch Leipzig
Leipzig 38-Jähriger fährt mit Blaulicht auf dem Autodach durch Leipzig

Die beiden sollen den Laden mit Messer bewaffnet gestürmt und die Herausgabe der Tageseinnahmen gefordert haben. Der 18-Jährige habe dabei eine Clownsmaske à la Stephen Kings "Pennywise" getragen, diese später auf der Flucht verloren.

Die Räuber erbeuteten Tabakwaren, Alkohol und Bargeld im Wert von rund 1000 Euro. Mittlerweile sitzen jedoch beide hinter Gittern.
Die Räuber erbeuteten Tabakwaren, Alkohol und Bargeld im Wert von rund 1000 Euro. Mittlerweile sitzen jedoch beide hinter Gittern.  © LausitzNews/Erik-Holm Langhof

Bei dem Überfall wurde der 17-jährige Sohn des Ladeninhabers verletzt, musste später in einem Krankenhaus behandelt werden. Er hatte versucht, die beiden Gestalten in die Flucht zu schlagen. Erst als sein Vater dazu kam, gelang dies jedoch.

Der 21-jährige Kubaner konnte bereits eine Woche nach dem Überfall festgenommen werden.

Titelfoto: LausitzNews/Erik-Holm Langhof

Mehr zum Thema Leipzig Crime: