Rentner auf Gassirunde getötet: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Zahna-Elster - Ende Januar 2019 wurde die Leiche des verschwundenen Rentners Wolfhard Peter L. in einem Bach gefunden (TAG24 berichtete). Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus - und hat nun einen Tatverdächtigen festgenommen. 

Wolfhard Peter L. wurde Opfer eines Gewaltverbrechens.
Wolfhard Peter L. wurde Opfer eines Gewaltverbrechens.  © Polizei

Wie die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau mitteilte, hatte man neben dem angekündigten DNA-Massentest auch weitere Spuren überprüft. Dies führte zu einer männlichen DNA-Spur, die über die DNA-Datenbank bekannt gemacht werden konnte.

Am 31. März 2020 wurden wegen eines richterlich angeordneten Beschlusses die Räumlichkeiten eines 54-jährigen Mannes im Landkreis Wittenberg durchsucht. Die Auswertung der Durchsuchungsergebnisse dauert derzeit noch an.

Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen. Das Amtsgericht Dessau-Roßlau erließ gegen ihn Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts eines Tötungsdelikts zum Nachteil von Wolfhard L.

Der Beschuldigte bestreitet die Tat.

Am 27. Januar 2019 hatte Wolfhard Peter L. aus Zahna-Elster im Landkreis Wittenberg ein letztes Mal sein Zuhause für eine Gassirunde mit seinem Hund Findus verlassen. Einen Tag später wurde seine Leiche in einem Flutgraben außerhalb von Zahna gefunden.

Die Polizei ging von einem Gewaltverbrechen au und ordnete eine DNA-Reihenuntersuchung an. 

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0