Schon wieder Enkeltricks in Leipzig! Polizei bittet um Wachsamkeit

Leipzig - Am Mittwochnachmittag haben erneut einige Senioren im Stadtgebiet  Anrufe erhalten, bei denen Unbekannte versucht haben, sich als deren Enkel auszugeben.

Immer häufiger werden Senioren von vermeintlichen Enkelkindern am Telefon um ihre Ersparnisse gebracht. (Symbolbild)
Immer häufiger werden Senioren von vermeintlichen Enkelkindern am Telefon um ihre Ersparnisse gebracht. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Bei neun von zehn an die Polizei gemeldeten Betrugsfällen ist es nicht zu einer Geldübergabe oder sonstigen Absprache gekommen.

Fast alle Senioren kamen den Betrügern auf die Schliche und alarmierten die Beamten. Die Ermittlungen durch die Kriminalpolizei sind derzeit im Gange.

Von sogenannten Enkeltricks sind in der Regel ältere Menschen betroffen. Laut Polizei ähneln sich die Abläufe der einzelnen Fälle. Anrufer geben sich in der Regel als Familienangehörige aus und behaupten, sich in einer Notlage zu befinden. Kreativität scheint hier keine Grenzen zu kennen.

In Sachsen waren im vergangenen Jahr 569 Menschen von einer solchen Masche betroffen. In 42 Fällen schafften es die Betrüger, die Betroffenen um ihr Erspartes zu bringen. Der Schaden betrug über eine halbe Million Euro.

Polizeipräsident Torsten Schultze bittet die Bürger im Rahmen von Präventionsarbeit um Wachsamkeit: "Bleiben Sie misstrauisch und gehen Sie nicht auf Geldforderungen am Telefon ein. Überzeugen Sie sich stets davon, wer am anderen Ende der Leitung ist und sollten Sie Zweifel an dessen Absichten haben, beenden Sie das Gespräch sofort!“

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0