Versuchter Totschlag mit Messer: Polizei sucht Hinweise zu flüchtigem Täter

Leipzig - Am Mittwoch ereignete sich in Leipzig-Altlindenau eine blutige Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, bei der einer von ihnen schwer verletzt wurde. Nun sucht die Polizei nach Hinweisen und Zeugen.

In der Merseburger Straße an dieser Bushaltestelle gerieten am Mittwoch zwei Männer aneinander. (Archivbild)
In der Merseburger Straße an dieser Bushaltestelle gerieten am Mittwoch zwei Männer aneinander. (Archivbild)  © Screenshot/Google Street View

Der Vorfall spielte sich laut Polizeisprecher Chris Graupner gegen 16.40 Uhr in der Merseburger Straße auf Höhe der Hausnummer 114 ab.

Dort stand ein 61-Jähriger an einer Bushaltestelle, als er plötzlich von einem Unbekannten beschimpft und schließlich mit einem Messer schwer verletzt wurde. Der Täter flüchtete vom Ort des Geschehens zu Fuß in Richtung Queckstraße.

Zunächst gab die Polizeidirektion Leipzig bekannt, wegen gefährlicher Körperverletzung zu ermitteln, inzwischen werden die Ermittlungen wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag geführt.

Leipzig: Leipziger "Kinderzimmer-Dealer" soll erneut Drogen vertickt haben
Leipzig Crime Leipziger "Kinderzimmer-Dealer" soll erneut Drogen vertickt haben

Der Angreifer wird wie folgt beschrieben:

  • geschätztes Alter: Mitte 50 Jahre
  • mitteleuropäisches Aussehen
  • circa 1,65 m bis 1,75 m groß
  • korpulent, dickliches Gesicht
  • helle, graublonde, kurze Haare sowie eine kleine Glatze
  • Brille mit silbernem Rand (Lesebrille)
  • lange Hose (eher hell) und gelbes Oberteil (T-Shirt mit leicht bräunlichen Querstreifen)

Die Kripo sucht nun nach Zeugen, die den Streit oder die Flucht beobachtet und vielleicht sogar Fotos/Videos davon aufgezeichnet haben. Wichtig sind den Ermittlern auch Hinweise zu den beteiligten Personen und Hintergründen. Trifft das auf Euch zu, meldet Euch bei der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 034196646666.

Titelfoto: Screenshot/Google Street View

Mehr zum Thema Leipzig Crime: