Wegen Vandalismus: Nextbike muss Verleih-Gebiete in Leipzig weiter einschränken

Leipzig - Anfang Juni gab der Fahrrad-Verleih Nextbike bekannt, dass zahlreiche Leihräder vor allem im Leipziger Osten Opfer von Vandalismus-Attacken wurden. Das hat weitreichende Folgen für alle Kunden des beliebten Verleihs.

In den rot eingezeichneten Bereiche können die Fahrräder von Nextbike aktuell nicht abgegeben und ausgeliehen werden.
In den rot eingezeichneten Bereiche können die Fahrräder von Nextbike aktuell nicht abgegeben und ausgeliehen werden.  © Screenshot Nextbike

Die gute Nachricht: Wie Nextbike am Mittwoch mitteilte, konnte ein Großteil der beschädigten Räder eingesammelt, repariert und mit einer überarbeiteten Sicherung der Rahmenschlösser versehen werden. Die Reparaturmaßnahmen hätten aber auch einen Nachteil:

"Dadurch sind im Moment aber weniger Bikes auf den Straßen verfügbar, das bitten wir zu entschuldigen. Wir tun unser Bestes, damit wir mit voller Flottenstärke durch den Sommer radeln können", so Nextbike weiter.

Bis dahin muss nun die Flexzone nochmal weiter eingeschränkt werden, um den Kunden trotz der reduzierten Radanzahl eine gute Verfügbarkeit bieten zu können.

Leipzig: Leipziger Hauptbahnhof: Verletzter Mann attackiert Rettungsdienst und Polizei
Leipzig Crime Leipziger Hauptbahnhof: Verletzter Mann attackiert Rettungsdienst und Polizei

Das bedeutet, dass die Räder in den auf der Karte rot gefärbten Gebieten nicht mehr ohne Aufpreis zurückgeben und dementsprechend ausgeliehen werden können.

Vandalismus an Nextbikes soll der Leipziger Polizei gemeldet werden!

Auf der Prager Straße wurde Mitte Juni ein Nextbike mit roter Farbe besprüht.
Auf der Prager Straße wurde Mitte Juni ein Nextbike mit roter Farbe besprüht.  © Christian Grube

Aber wer beschädigt mutwillig Leihfahrräder? Bisher konnte den dreisten Vandalen noch nicht auf die Schliche gekommen werden.

Immer wieder wurden besonders seit Juni Schlösser geknackt, Sticker entfernt oder mit den Drahteseln "illegal herumgecruist". Manche Räder werden mit Farbe besprüht oder gar ausgeschlachtet.

Das Unternehmen weißt darauf hin, dass man den Fund eines beschädigten Rads am besten samt Radnummer und Standort per Mail mit dem Betreff "Leipzig Vandalismus" lostandfound@nextbike.com schickt. Wer beobachtet, dass eines der Räder beschädigt wird, sollte auch nicht zögern, die Polizei zu alarmieren - so kann im besten Fall verhindert werden, dass die Flottenstärke noch weiter eingeschränkt werden muss.

Leipzig: Schwerer Raub am Brühl: Mann flieht mit Bargeld, Polizei sucht Zeugen
Leipzig Crime Schwerer Raub am Brühl: Mann flieht mit Bargeld, Polizei sucht Zeugen

Nextbike gibt es mittlerweile in über 60 Städten in ganz Deutschland. Alleine in Leipzig ist die Flotte rund 1000 Räder stark - zumindest normalerweise.

Titelfoto: Christian Grube

Mehr zum Thema Leipzig Crime: