Wieder Gang-Krieg auf Leipzigs Eisenbahnstraße

Leipzig - Die eine Drogen-Gang steht derzeit wegen versuchten Mordes vor Gericht, die andere macht mit der Gewalt auf der Straße weiter.

Die Schlägerei am Donnerstagabend auf der Eisenbahnstraße könnte mit dem aktuell am Landgericht laufenden Prozess in Verbindung stehen. (Symbolbild)
Die Schlägerei am Donnerstagabend auf der Eisenbahnstraße könnte mit dem aktuell am Landgericht laufenden Prozess in Verbindung stehen. (Symbolbild)  © Heiko Kueverling/123RF

Auf Leipzigs berüchtigter Eisenbahnstraße hat es wieder ordentlich "geknallt".

Etwa 20 Angreifer gingen am frühen Donnerstagabend auf drei Tunesier los, prügelten und traten auf sie ein. Nach Zeugenaussagen sollen dabei auch eine Zaunlatte und Messer im Spiel gewesen sein.

Zwei der Opfer (27, 30) mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, ein 27-Jähriger wurde leicht verletzt.

Bei Eintreffen der Polizei waren die Angreifer, bei denen es sich dem Anschein nach um Südländer handelte, über alle Berge.

Die Ermittler halten es für möglich, dass es bei der Auseinandersetzung erneut um Drogen-Verkaufsplätze ging und es einen Bezug zum aktuell am Landgericht laufenden Prozess gegen eine nordafrikanische Drogen-Gang gibt.

Titelfoto: Heiko Kueverling/123RF

Mehr zum Thema Leipzig Crime: