Zerstückelte und gehäutete Katze in Delitzsch: PETA setzt ein Kopfgeld auf den Täter aus

Delitzsch - Am Montagmorgen erschütterte ein schrecklicher Fund die Stadt Delitzsch im Landkreis Nordsachsen: Anwohner hatten eine teilweise gehäutete und zerstückelte Katze in der Nähe eines Spielplatzes gefunden (TAG24 berichtete). Die Tierschutzorganisation PETA unterstützt nun die Suche nach dem Täter. 

Die Katze wurde gestückelt und teils gehäutet.
Die Katze wurde gestückelt und teils gehäutet.  © Screenshot Facebook/ Tierheim Delitzsch

Um den Vorfall aufzuklären, setzt PETA eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro aus für Hinweise, die den oder die Tierquäler überführen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei oder telefonisch unter der 07118605910 zu melden.

"Die extreme Grausamkeit und Brutalität dieses Angriffs auf ein wehrloses Mitgeschöpf lässt jeden Tierfreund geschockt zurück", so Jana Hoger, Fachreferentin für tierische Mitbewohner bei PETA. 

"Wir verzeichnen fast täglich Fälle, bei denen die Vierbeiner mit Druckluftwaffen, Schrot oder Armbrustpfeilen beschossen, mit ätzenden Flüssigkeiten übergossen, getreten oder anderweitig misshandelt werden!" 

Dabei sei Tierquälerei keinesfalls nur ein Kavaliersdelikt, sondern könne nach Paragraf 17 des Tierschutzgesetzes mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren geahndet werden.

Schrecken Tierquäler auch vor Menschen nicht zurück? PETA hat schlimmen Verdacht

Außerdem sieht PETA einen Zusammenhang zwischen Tierquälern und Gewalttätern, die auch vor Menschen nicht zurückschrecken. "Geschätzte 80 bis 90 Prozent aller extremen Gewalttäter haben vorher bereits Tiere gequält", berichtete Aggressionsforscher Dr. Christoph Paulus von der Universität des Saarlandes.

Am Montagmorgen hatten Anwohner der Weiskopfstraße in Delitzsch in der Nähe eines Spielplatzes eine teils gestückelte und gehäutete Katze entdeckt. Deren Eingeweide waren in einem Plastikbeutel neben dem Kadaver drapiert worden. Sowohl vom Täter, als auch den Besitzern fehlt jede Spur. 

Auch das Tierheim Delitzsch nimmt Hinweise zur Tat unter der 03420251757 entgegen.

Titelfoto: Screenshot Facebook/ Tierheim Delitzsch

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0