Zweite Festnahme nach Schießerei im Leipziger Osten

Leipzig - Nach einem brutalen Überfall im Leipziger Osten am Donnerstag ist nun ein zweiter Tatverdächtiger festgenommen worden. 

Zahlreiche Einsatzkräfte waren am Donnerstag am Werk.
Zahlreiche Einsatzkräfte waren am Donnerstag am Werk.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie Staatsanwältin Vanessa Fink am Dienstag mitteilte, wurde am Montag ein zweiter Beschuldigter vorläufig festgenommen. Dabei handelt es sich um einen 24-jährigen Libyer. 

Der Ermittlungsrichter hatte am Dienstagvormittag wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags und der gefährlicher Körperverletzung einen Haftbefehl gegen den Beschuldigten erlassen. Der 24-Jährige wird nun in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. 

Die Ermittlungen dauern jedoch an. 

Am Donnerstagabend waren etwa vier bis fünf Täter mit zwei Fahrzeugen in der Sybelstraße in Leipzig-Stünz vorgefahren. 

Dort schossen die Täter auf einen Bewohner der dortigen Wohnung und verletzten ihn schwer. Zwei weitere Menschen wurden verletzt (TAG24 berichtete). 

Bislang hatte man nur einen der Täter nach einer umfangreichen Suche im Stadtgebiet gefasst. 

Titelfoto: Anke Brod

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0