Person bei Brand im eigentlich leerstehenden alten Bahnhof Leutzsch gerettet

Leipzig - Glücklicherweise war die Feuerwehr rechtzeitig vor Ort!

Die Feuerwehr befreite die Person aus dem Gebäude. Diese hatte sich offenbar unerlaubt darin aufgehalten.
Die Feuerwehr befreite die Person aus dem Gebäude. Diese hatte sich offenbar unerlaubt darin aufgehalten.  © Einsatzfahrten Leipzig

In einem Gebäude auf dem Gelände des alten Bahnhofs in Leipzig-Leutzsch ist es Donnerstagmittag zu einem Brand gekommen.

"Die Meldung ging bei uns gegen 12.13 Uhr ein", erklärte Polizeisprecherin Sandra Freitag gegenüber TAG24.

Überraschend dabei: Das Gebäude sollte eigentlich leer stehen. Als die Feuerwehr jedoch am Ort des Geschehens eintraf, stand nach TAG24-Informationen eine Person an einem Fenster des Hauses und musste gerettet werden.

Leipzig: Coronavirus in Leipzig: Sachsen bleibt Corona-Hotspot
Leipzig Coronavirus in Leipzig: Sachsen bleibt Corona-Hotspot

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Auch der Schaden soll sich im niedrigen Bereich bewegen, so Polizeisprecherin Freitag. "Es wurde jedoch eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs erteilt."

Der Schaden soll sich glücklicherweise in Grenzen gehalten haben.
Der Schaden soll sich glücklicherweise in Grenzen gehalten haben.  © Einsatzfahrten Leipzig

Die Polizei geht derzeit nicht von Brandstiftung aus. Das Feuer soll auf einem Metallständer ausgebrochen sein.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig: