Keiner sollte ihn anschauen: Max sucht einen neuen Menschenfreund

Delitzsch (Sachsen) - Der junge Rüde Max hatte es bisher nicht leicht: Nach seinem zweiten Geburtstag brachte ihn sein Herrchen ins Tierheim in Delitzsch, wo er zunächst in Isolation lebte. Nun sucht er einen neuen Freund, der mit ihm alt werden möchte.

Max ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause, nachdem ihn sein früheres Herrchen im Tierheim Delitzsch abgegeben hat.
Max ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause, nachdem ihn sein früheres Herrchen im Tierheim Delitzsch abgegeben hat.  © Montage: Screenshots/facebook.com/tierheim.delitzsch/

Warum Max ins Tierheim gebracht wurde, ist laut einer Mitteilung auf Facebook nicht bekannt. 

Was der Kleine jedoch sagen kann: "Die ersten Wochen waren für mich grausam. Keiner sollte mich anfassen, schon gar nicht anschauen. Meine Hier-Menschen haben mir immer erklärt, dass es so nicht geht. Aber ehrlich, war mir egal, ich wollte nur weg hier."

Eines Tages seien dann zwei Frauen auf ihn zugekommen, hätten ihm einen Maulkorb verpasst und ihn aus dem Zwinger geholt. "Leute, das war ein tolles Gefühl. Nun habe ich ein paar Freundinnen, die ich liebe, denen ich bedingungslos vertraue, mit denen ich gerne bis ans Ende der Welt laufen möchte. Nur geht das nicht."

Deswegen sucht Max nun jemanden, mit dem er "durch dick und dünn gehen, zusammen auf dem Sofa liegen und kuscheln" kann.

Hund sucht neues Zuhause: Das ist über Max bekannt

Der junge Rüde soll anfangs etwas ängstlich und deswegen aktuell noch einen Maulkorb benötigen. Hat er sich jedoch einmal an die neue Bekanntschaft gewöhnt, soll er ein liebenswerter Begleiter sein.
Der junge Rüde soll anfangs etwas ängstlich und deswegen aktuell noch einen Maulkorb benötigen. Hat er sich jedoch einmal an die neue Bekanntschaft gewöhnt, soll er ein liebenswerter Begleiter sein.  © Screenshot/facebook.com/tierheim.delitzsch/

Bei Max soll es sich laut seinem Hundeausweis um einen Dalmatiner-Schäferhund-Golden-Retriever-Mischling handeln.

Wie das Tierheim mitteilt, ist er zwei Jahre alt, hatte am 21. Juli Geburtstag.

Interessenten sollten zudem wissen, dass Max aktuell noch einen Maulkorb benötigt. "Bitte verzeiht mir, wenn ich euch nicht freudig begrüße, denn Fremde machen mir vorerst Angst und da werde ich bisschen komisch. Dann trage ich halt das Ding auf der Nase und du brauchst keine Sorge haben", heißt es dazu in der Mitteilung.

Leipzig: Politische Aktion? Leipziger Kampfsportschule mit schwarzer Farbe eingesprüht
Leipzig Crime Politische Aktion? Leipziger Kampfsportschule mit schwarzer Farbe eingesprüht

Spätestens beim dritten Besuch soll sich der Rüde jedoch an neue Bekanntschaften gewöhnt und sie ins Herz geschlossen haben.

"Bitte, bitte gebt mir diese Chance. Ich kann ein toller, bester Freund werden."

Titelfoto: Montage: Screenshots/facebook.com/tierheim.delitzsch/

Mehr zum Thema Leipzig: