Demo in der Leipziger City sorgt am Wochenende für Verkehrs-Einschränkungen

Leipzig - Durch eine Demonstration mit 500 angemeldeten Teilnehmern unter dem Motto "Die Zukunft ist intersektional: queere Perspektiven!" kann es am kommenden Sonntag rund um die Leipziger Innenstadt schonmal länger dauern.

Am Sonntag wird unter dem Motto "Die Zukunft ist intersektional: queere Perspektiven!" in Leipzig demonstriert. (Symbolbild)
Am Sonntag wird unter dem Motto "Die Zukunft ist intersektional: queere Perspektiven!" in Leipzig demonstriert. (Symbolbild)  © 123RF/inkdrop

Wie das Ordnungsamt Leipzig mitteilt, muss zwischen 13 und 18 Uhr auf der folgenden Demo-Route mit Verkehrseinschränkungen gerechnet werden: 

Kleiner Willy-Brandt-Platz > Richard-Wagner-Straße > Am Hallischen Tor > Brühl > Katharinenstraße > Markt > Grimmaische Straße > Augustusplatz > Roßplatz > Wilhelm-Leuschner-Platz > Martin-Luther-Ring > Harkortstraße > Beethovenstraße > Simsonplatz

Bei dem Aufzug soll laut der Organisatoren gegen Diskriminierung und für gleiche Rechte von queeren Menschen protestiert werden.

"Wir wollen mit euch zusammen auf die Straße gehen und den Gay Pride wieder zu einem community-organisierten, inklusiven Protest machen", teilen die Veranstalter bei Facebook mit.

Der Demonstration am Sonntag soll ein buntes Programm mit "Workshops, Panels und Empowerment" am morgigen Freitag und am Samstag vorausgehen.

Titelfoto: 123RF/inkdrop

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0