Im MDR-Riverboat: Désirée Nick zeigt erstmals ihre Mutter!

Leipzig - Sie selbst konnte am Freitagabend nicht ins Riverboat-Studio nach Leipzig kommen, aber das hielt Profi-Lästerschwester Désirée Nick (63) nicht davon ab, trotzdem an der Talkrunde teilzunehmen. Aus ihrem trauten Heim ließ sie sich ins Studio schalten. Und brachte auch gleich noch einen besonderen Gast mit: Ihre Mutter!

Désirée Nick, hier bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises, war am Freitag zu Gast im MDR-Riverboat.
Désirée Nick, hier bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises, war am Freitag zu Gast im MDR-Riverboat.  © Tobias Hase/dpa

Mitten in der Schalte, in der Désirée unter anderem über ihren Auftritt in der aktuell laufenden Trash-TV-Show "Promis unter Palmen“ spricht, crasht Mama Ulla das Interview!

Während La Nick gerade über ihr neues Buch mit Moderatorin Kim Fisher (50) spricht, kommt sie auch auf die ältere Generation zu sprechen und, dass 60 das neue 40 ist. Ihre Mutter ist während des Skype-Interviews die ganze Zeit mit im Zimmer und wird prompt vor die Kamera zitiert. "Komm mal her, komm mal her Ulla - setzte dich mal hierher, da oben ist die Kamera - gucke, hier!", ruft die Nick und Mama spurt. 

"Ist das Deine Mutter? Echt? Hallo! Herzlich willkommen im Riverboat!", freut sich Kim Fisher. 

"Genau, ja, das ist meine Mama. Eine Weltpremiere beim Riverboat“, sagt die Nick. 

Und legt dann gleich noch eine Erklärung nach, warum Omas heute nicht mehr im Lehnstuhl sitzen und lesen. "Ich wollte nur sagen: Diese alte Variante - ich will dich nicht beleidigen, Mutti, aber so wie es bei dir war, wird es bei meiner Generation jetzt nicht mehr sein. Also früher saß ja die Omi mit Brille im Lehnstuhl und las Märchen vor und war die Oma fürs Grobe. "

Ihre Mutter entstamme einer Generation, die plastische Eingriffe stets verweigert habe. "Bei ihr wird alles mit Wodka kuriert und sie sieht nicht mehr so aus, wie ich gern mal aussehen möchte in ihrem Alter. Also ich eifere ihr in ihrem jetzigen Look nicht nach. Sie ist goldene 84 Jahre alt und topfit und gesund. Und die Gene sind ganz wichtig. Aber ich will damit nur ausdrücken, dass Frauen noch nie so attraktiv gealtert sind, wie in unserer Generation."

Und präsentierte dort kurzerhand ihre Mama Ulla.
Und präsentierte dort kurzerhand ihre Mama Ulla.  © Screenshot/MDR-Riverboat

Dèsiree Nick und ihre Feindesliste: "Das ist ein Minenfeld"

Dann wurde es auch noch gewohnt bissig. Denn: Keine hat so eine spitze Zunge wie Désirée Nick. 

"Ich möchte alle überleben, die ich nicht leiden kann. Und das sind eine ganze Menge!“, sagte die Entertainerin einst. Und Kim Fisher wollte wissen: "Wer steht denn da ganz oben bei Dir?“ Die Antwort - wen wundert’s - war typisch Nick! "Da kümmert sich doch nun Corona drum", so die Entertainerin.

"Das ist ein Minenfeld, mit wem ich nichts zu tun haben möchte, deshalb möchte ich hier auch nicht ansatzweise einen Namen fallen lassen, um es mal so zu sagen. Wen ich nicht mag, das merkt man dann schon, würde ich mal sagen", schließt sie das Thema ab.

Titelfoto: Tobias Hase/dpa

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0