Ein Drama für das Karpfenland: Sachsens Fischteiche trocknen aus

Wermsdorf - Wassermangel allerorten. Neben dem Wald leiden auch Landwirtschaft und Fischzuchtbetriebe unter der Dürre. Doch es gibt pragmatische Ansätze, zumindest Teile des Problems in den Griff zu bekommen.

Die Bennewitzer Teiche sind regelrecht verschwunden.
Die Bennewitzer Teiche sind regelrecht verschwunden.  © Jan Woitas/dpa

"In ganz Sachsen ist die Situation angespannt", sagt Georg Stähler, Vizepräsident des Landesfischereiverbandes. Er ist zugleich Geschäftsführer der Teichwirtschaft Wermsdorf. Diese GmbH in Nordsachsen bewirtschaftet 650 der insgesamt 8400 Hektar Wasserfläche, in der im Freistaat Fische gezüchtet werden. 

200 der 650 Hektar sind trocken gefallen (Wasser zurückgezogen)! Mit der Bennewitzer Teichgruppe sei ein Gewässer komplett ausgetrocknet. Dahinter verbergen sich konkrete Wirtschaftseffekte: Sachsen ist bundesweit zweitgrößter Karpfenproduzent.

Zwei Verbände wollen diese "Dürre-Jammerei" nicht hinnehmen und rufen zur Beseitigung einer der Ursachen auf, zumindest, was die Landwirtschaft angeht. 

"Der naheliegenste Lösungsansatz ist, das Wasser so lange wie möglich in der Landschaft zu halten und dessen Abfluss nicht künstlich zu beschleunigen", sagen Grüne Liga Sachsen und der Naturschutzverband Sachsen.

Normalerweise würde der Mitarbeiter der Teichwirtschaft Wermsdorf hier im Königsteich stehen.
Normalerweise würde der Mitarbeiter der Teichwirtschaft Wermsdorf hier im Königsteich stehen.  © Jan Woitas/dpa

Zur Nutzungsoptimierung hätten Land- und in Teilen auch die Forstwirtschaft durch Gräben oder Drainagen dafür gesorgt, dass das Wasser schnell abgeleitet wird. Natürliche Quellgebiete und die Oberläufe der Gewässer seien so zerstört worden, Feuchtgebiete verschwunden. 

"Es ist deshalb an der Zeit, das Lamentieren über Wassermangel zu beenden und in der Landschaft dafür zu sorgen, dass deren Wasserregime wieder renaturiert wird."

Titelfoto: Jan Woitas/dpa

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0