Elterntiere bei Leipzig von S-Bahn erfasst: Polizei rettet Waisen-Schwänchen von Unfallstelle

Leipzig/Machern - Tierisch trauriger Einsatz für die Bundespolizei: Bei einem tragischen Unfall im Landkreis Leipzig sind am Sonntagmorgen drei Schwäne ums Leben gekommen - durch ihren Tod ist offenbar eine Familie auseinandergerissen worden.

Im Landkreis Leipzig verunglückten drei Schwäne, die Bundespolizei rettete die überlebenden Jungtiere.
Im Landkreis Leipzig verunglückten drei Schwäne, die Bundespolizei rettete die überlebenden Jungtiere.  © Bundespolizeiinspektion Leipzig

Wie die Bundespolizeiinspektion Leipzig am Montag mitteilte, wurden zwei Elterntiere und ein Junges gegen 10.30 Uhr im Bereich des Haltepunkts Machern von einer S-Bahn erfasst und tödlich verletzt. Noch an der Unfallstelle: Drei weitere Schwanenkinder!

Nun galt es, die aufgeregten Waisen-Schwänchen so schnell wie möglich aus der Gefahrenzone zu bringen.

Laut Polizei wurde dafür die Bahnstrecke gesperrt, zwei Beamte fingen die grauen Entenvögel ein. Im Streifenwagen ging's für die Jungtiere dann zu einem nahegelegenen See.

Leipzig Connewitz: Razzia in Leipzig-Connewitz: Polizei durchsucht Wohnung und Laden
Connewitz News Razzia in Leipzig-Connewitz: Polizei durchsucht Wohnung und Laden

Am Wasser seien die Kleinen ausgesetzt worden. Doch keine Sorge, einsam blieben sie dort nicht: "Die bereits ansässige Schwanenfamilie nahm die drei 'Waisenkinder' offensichtlich sofort in ihren Kreis auf", hieß es weiter.

Die Polizeibeamten suchten eine neue Schwanenfamilie für die "Waisenkinder".
Die Polizeibeamten suchten eine neue Schwanenfamilie für die "Waisenkinder".  © Bundespolizeiinspektion Leipzig

Hoffentlich passen die gefiederten Adoptiveltern gut auf sich und ihre neuen Schützlinge auf.

Titelfoto: Montage: Bundespolizeiinspektion Leipzig (x2)

Mehr zum Thema Leipzig: