Erwischt! Dreister Ladendieb in Leipzig versteckt Beute und kommt zurück

Leipzig - Am gestrigen Donnerstagnachmittag versuchten zwei Ladendiebe in der Südvorstadt auf dreiste Art ihre Beute behalten zu können, nachdem sie allerdings schon erwischt worden waren.

Ein Ladendieb ließ sich bei seiner Tat erwischen, versteckte die Beute auf der Straße und kam dann zurück, um seine Begleiterin abzuholen. (Symbolbild)
Ein Ladendieb ließ sich bei seiner Tat erwischen, versteckte die Beute auf der Straße und kam dann zurück, um seine Begleiterin abzuholen. (Symbolbild)  © 123RF/cunaplus

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 16.35 Uhr in einem Supermarkt in der Arthur-Hoffmann-Straße.

So habe ein 23-jähriger Tunesier seine Begleitung, eine 16-jährige Deutsche, aufgefordert, das Geschäft mit seinem Rucksack zu verlassen, während die beiden an der Kasse anstanden.

Während die junge Frau der Aufforderung nachkam, sei durch die Diebstahlwarnanlage der 40-jährige Filialleiter auf sie aufmerksam geworden und habe die Jugendliche aufgefordert stehen zu bleiben.

Als deren Begleiter daraufhin den Rucksack an sich nahm, sollte er dessen Inhalt vorzeigen. Doch stattdessen habe der 23-Jährige dem Mitarbeiter einen Kopfstoß versetzt und sei geflüchtet.

Nur wenige Minuten später sei er plötzlich zurückgekommen und habe seinen Rucksack freiwillig durchsuchen lassen. Da dabei nichts gefunden wurde, mussten beide entlassen werden.

Hinzugerufene zivile Polizeibeamte behielten die Tatverdächtigen danach offenbar im Auge, mit Erfolg. So konnten sie beobachten, wie die beiden auf Höhe der Steinstraße Ecke Bernhard-Göring-Straße Gegenstände vom Boden aufhoben und im Rucksack verschwinden ließen.

Nach einem vergeblichen Fluchtversuch habe der junge Mann mit den Fäusten auf die Beamten eingeschlagen, wobei er einen von ihnen im Gesicht leicht verletzte. Wieder wurde sein Rucksack kontrolliert, diesmal konnte Diebesgut aus dem betreffenden Supermarkt sichergestellt werden.

Der 23-Jährige wurde festgenommen. Gegen ihn wird wegen des Verdachts eines räuberischen Diebstahls sowie des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Titelfoto: 123RF/cunaplus

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0