Erwischt: Leipziger fährt mit zwei Kilo Drogen im Gepäck durch Dortmund

Dortmund/Leipzig - Diese Verkehrskontrolle endete für einen Leipziger hinter Gittern: Mit zwei Kilo Drogen und mehreren Tausend Euro im Gepäck ist der 30-Jährige am Montagabend in Dortmund erwischt worden.

Die Polizei Dortmund hat im Auto eines 30 Jahre alten Leipzigers zwei Tüten voll Drogen und viele Geldscheine gefunden.
Die Polizei Dortmund hat im Auto eines 30 Jahre alten Leipzigers zwei Tüten voll Drogen und viele Geldscheine gefunden.  © facebook.com/Polizei.NRW.DO

Der 30 Jahre alte Leipziger und seine zwei Mitfahrer seien gegen 21.50 Uhr auf der Ruhrallee unterwegs gewesen und kontrolliert worden, wie die Polizei Dortmund bei Facebook mitteilt.

Ohne gültige Fahrerlaubnis, dafür aber unter Drogen, habe der junge Leipziger demnach hinterm Steuer gesessen. Auch die beiden weiteren Insassen hätten unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden.

"Bei der anschließenden Durchsuchung haben wir dann Bargeld und zwei große Tüten mit mutmaßlichen Betäubungsmitteln synthetischer Art entdeckt", heißt es in dem Posting.

Der Leipziger sei daraufhin festgenommen und in Polizeigewahrsam gebracht worden.

Auto, Geld, Handy und Drogen seien von den Beamten sichergestellt worden.

Titelfoto: facebook.com/Polizei.NRW.DO

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0