Farbanschlag auf Bürgerbüro von Leipziger Bundestagsabgeordneter

Leipzig - Unbekannte haben auf das Bürgerbüro der Leipziger SPD-Bundestagsabgeordneten Daniela Kolbe (40) einen Farbanschlag verübt.

Schwarze und rote Farbe klebt an der Fassade des Bürgerbüros in Leipzig.
Schwarze und rote Farbe klebt an der Fassade des Bürgerbüros in Leipzig.  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Bei dem Anschlag am Wochenende sei die Fassade des Gebäudes in der Rosa-Luxemburg-Straße mit schwarzer und roter Farbe beschädigt worden, teilte die Polizei am heutigen Montag mit.

Zur Höhe des entstanden Sachschadens konnte zunächst keine Angabe gemacht werden.

Da ein politischer Hintergrund nicht ausgeschlossen werden könne, habe das Dezernat Staatsschutz die Ermittlungen übernommen, hieß es.

Leipzig: Coronavirus in Leipzig: Inzidenz in der Messestadt wieder über 10
Leipzig Coronavirus in Leipzig: Inzidenz in der Messestadt wieder über 10

In einem anonymen Schreiben auf dem Internetportal "Indymedia" bekannten sich "Klimaktivisten" zu dem Anschlag. "Anlass für diese Aktion war die Beschließung des 'Kohlegesetzes' im Bundestag am Freitag", heißt es dort.

UPDATE, 7. Juli, 10.48 Uhr: Die Polizei sucht Zeugen

Zu dem Farb-Angriff auf das Büro in der Rosa-Luxemburg-Straße soll es laut Polizei Leipzig zwischen dem 3. und 5. Juli gekommen sein.

Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung hat das Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum des LKAs übernommen. Dazu sucht die Polizei Zeugen. 

Habt Ihr etwas gesehen? Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 034196646666 entgegen.

Titelfoto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig: