Feuer in Leipziger Mehrfamilienhaus: Ermittlungen wegen Brandstiftung

Originaltext von 8.33 Uhr, aktualisiert um 14.30 Uhr

Leipzig - Feuerwehreinsatz in Leipzig-Altlindenau: In der Nacht zu Sonntag hat es in einem Mehrfamilienhaus gebrannt.

In einem Mehrfamilienhaus in Leipzig-Altlindenau hat es in der Nacht zu Sonntag gebrannt.
In einem Mehrfamilienhaus in Leipzig-Altlindenau hat es in der Nacht zu Sonntag gebrannt.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie die Polizei mitteilte, brach das Feuer gegen 0.45 Uhr im Keller des Hauses in der Kuhturmstraße aus. Unbekannte hatten dort abgestellte Möbel angezündet, hieß es weiter.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte sich demnach bereits starker Qualm entwickelt, der aus dem Gebäude drang.

Sechs Bewohner seien aus dem Haus gebracht worden - laut Polizei alle unverletzt.

Leipzig: Ungelöst: Verfahren um erschossenen 23-Jährigen am Bahnhof Leipzig-Leutzsch eingestellt
Leipzig Crime Ungelöst: Verfahren um erschossenen 23-Jährigen am Bahnhof Leipzig-Leutzsch eingestellt

Die Feuerwehr habe die Flammen löschen können und das Gebäude anschließend gelüftet.

Die Höhe des entstandenen Schadens werde auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Sechs Menschen wurden aus dem Gebäude gebracht.
Sechs Menschen wurden aus dem Gebäude gebracht.  © Einsatzfahrten Leipzig

Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig: