Brand in Einfamilienhaus in Markkleeberg: 30 Kameraden der Feuerwehr im Einsatz

Markkleeberg - Ein Feuer in einem leer stehenden Einfamilienhaus in Markkleeberg hat am Dienstagmorgen die Feuerwehr beschäftigt.

Da Personen im Gebäude vermutet wurden, rückten die Wehren aus Leipzig und Markkleeberg mit zwei Drehleitern und insgesamt 30 Kameraden an.
Da Personen im Gebäude vermutet wurden, rückten die Wehren aus Leipzig und Markkleeberg mit zwei Drehleitern und insgesamt 30 Kameraden an.  © Einsatzfahrten Leipzig

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte habe der Dachstuhl in Flammen gestanden und war bereits zum Teil eingestürzt, wie ein Sprecher der Stadt mitteilte.

Rund 30 Kameraden der Feuerwehren waren mit zwei Drehleitern angerückt. Nach etwa drei Stunden sei das Feuer unter Kontrolle gewesen. Verletzt wurde niemand, das Gebäude gilt jedoch als einsturzgefährdet.

Nach Angaben der Polizei waren vorsichtshalber zwei angrenzende Häuser evakuiert worden. Die Bewohner konnten aber bereits am Vormittag ihre Häuser wieder betreten. Die Brandursache ist laut Polizei noch unklar.

Leipzig: Feuerwehreinsatz im Osten Leipzigs: Mehrere Menschen gerettet, einer verletzt
Leipzig Feuerwehreinsatz Feuerwehreinsatz im Osten Leipzigs: Mehrere Menschen gerettet, einer verletzt

Die Höhe des Sachschadens konnte bislang noch nicht genau beziffert werden.

Von einer Drehleiter aus sucht ein Feuerwehrmann nach Glutnestern nach einem Brand im Dachstuhl des leer stehenden Einfamilienhauses.
Von einer Drehleiter aus sucht ein Feuerwehrmann nach Glutnestern nach einem Brand im Dachstuhl des leer stehenden Einfamilienhauses.  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Branddeliktes wurden durch die Kriminalpolizei aufgenommen.

Originalmeldung vom 25. Januar 11.24 Uhr, aktualisiert um 18.05 Uhr

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Feuerwehreinsatz: