Feuer bricht in Leipziger Wohnung aus: Fünf Menschen im Krankenhaus

Aktualisiert am 15. Oktober, 12 Uhr

Leipzig - In Leipzig ist am Donnerstagabend aus bisher ungeklärter Ursache eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten.

Am Donnerstagabend brach in einem Mehrfamilienhauses in der Leipziger Arthur-Nagel-Straße ein Feuer aus. Die Bewohner mussten vorübergehend evakuiert werden.
Am Donnerstagabend brach in einem Mehrfamilienhauses in der Leipziger Arthur-Nagel-Straße ein Feuer aus. Die Bewohner mussten vorübergehend evakuiert werden.  © Silvio Bürger

Das Treppenhaus des Gebäudes in der Arthur-Nagel-Straße wurde aufgrund der Rauchentwicklung stark verqualmt, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte.

Der 38 Jahre alte Mieter der Wohnung und vier weitere Hausbewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gebracht.

Laut Polizei sind die betroffenen Räume aktuell nicht bewohnbar. Der entstandene Sachschaden stehe noch nicht fest.

Wie es zu dem Feuer kam, ist noch unklar. Ein Brandursachenermittler soll am Freitag zum Einsatz kommen.
Wie es zu dem Feuer kam, ist noch unklar. Ein Brandursachenermittler soll am Freitag zum Einsatz kommen.  © Einsatzfahrten Leipzig

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig Feuerwehreinsatz: