Flammeninferno! Feuer bricht in zwei Leipziger Kleingartenanlagen aus

Leipzig - In der Nacht zum Sonntag wurde die Leipziger Feuerwehr zweimal zu Bränden in Kleingartenanlagen alarmiert.

Rund 20 Einsatzkräfte waren in Böhlitz-Ehrenberg vor Ort.
Rund 20 Einsatzkräfte waren in Böhlitz-Ehrenberg vor Ort.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie die Leipziger Polizei am Sonntag berichtete, ging der erste Notruf gegen 22 Uhr ein, der ein Feuer in der Kleingartenanlage "An der Schule" in der Döllingstraße in Leipzig-Paunsdorf meldete. In einer Laube war dort der Brand ausgebrochen, der sich auf weitere Parzellen ausbreitete. Brandursache sowie Sachschaden sind noch nicht bekannt.

Um 1.30 Uhr ging es für die Freiwillige Feuerwehr in Böhlitz-Ehrenberg weiter. In einer Gartenanlage in der Straße "An der Luppe" standen ebenfalls mehrere Lauben in Vollbrand, unter anderem ein zweitägiges Gebäude.

Wegen des heftigen Schneegestöbers war es für die Kameraden schwer, den Unterflurhydranten zum Löschen zu finden. Die Kameraden aus Leipzig-Burghausen wurden nachalarmiert und unterstützten bei der Brandbekämpfung.

Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Rund 20 Einsatzkräfte waren im Einsatz.

Die Löscharbeiten in der Straße "An der Luppe" gestalteten sich zunächst schwierig.
Die Löscharbeiten in der Straße "An der Luppe" gestalteten sich zunächst schwierig.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist auch im zweiten Fall nicht bekannt. Brandursachenermittler sollen am Sonntag beide Kleingartenanlagen untersuchen.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Feuerwehreinsatz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0