Leipziger Wohnung in Flammen: 61-Jähriger zündet Kerzen an und schläft ein

Leipzig - Am späten Samstagabend musste die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in der Theresienstraße (Eutritzsch) ausrücken.

Die Feuerwehr musste nach Eutritzsch ausrücken.
Die Feuerwehr musste nach Eutritzsch ausrücken.  © NEWS5 / Munzke

Wie ein Sprecher der Polizeidirektion Leipzig mitteilte, soll der Brand durch außer Kontrolle geratene Kerzen entfacht worden sein.

Nach dem Entzünden der Kerzen in seinem Flur genehmigte sich ein 61-Jährige Wohnungsmieter das ein oder andere alkoholische Getränk und schlief ein.

"Als er aufwachte, stand der Flur in Flammen", so der Polizeisprecher. Auch Teile des Treppenhauses und anliegende Wohnungen wurden von dem Feuer in Mitleidenschaft gezogen.

Der 61-Jährige zog sich eine Rauchgasvergiftung zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Mieter ließ die Kerzen in seinem Flur unbeaufsichtigt.
Der Mieter ließ die Kerzen in seinem Flur unbeaufsichtigt.  © Silvio Bürger

Update, 12.45 Uhr:

Wie die Polizeidirektion Leipzig am Mittag mitteilte, wurden gegen den Mieter inzwischen Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.

Die Höhe des entstandenen Schadens konnte noch nicht beziffert werden.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig Feuerwehreinsatz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0