Sie haben es auf Dixi-Klos und Mülltonnen abgesehen: Vandalen zündeln am Kulkwitzer See

Leipzig - Unbekannte Täter haben am späten Montagabend am Kulkwitzer See im Leipziger Stadtteil Lausen-Grünau mehrere Mülltonnen und Dixi-Klos in Brand gesetzt.

Die Feuerwehr musste am späten Montagabend in den Leipziger Westen ausrücken.
Die Feuerwehr musste am späten Montagabend in den Leipziger Westen ausrücken.  © Silvio Bürger

Wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, standen gegen 23 Uhr acht gelbe 1100-Liter-Tonnen sowie acht mobile Toiletten am Gasthaus "Rotes Haus am Kulkwitzer See" in Flammen.

Diese waren nach einem Triathlon, der am vergangenen Wochenende dort stattgefunden hatte, noch auf dem Gelände aufgestellt.

Alle Tonnen sowie Dixis brannten vollständig nieder.

Leipzig: Nach "LinX"-Demo in Leipzig: Anmelderin Juliane Nagel in der Kritik
Leipzig Nach "LinX"-Demo in Leipzig: Anmelderin Juliane Nagel in der Kritik

Der Sachschaden kann nach Polizeiangaben noch nicht abschließend beziffert werden.

Die Beamten haben die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Am Kulkwitzer See hatten unbekannte Täter acht Mülltonnen und acht Dixi-Klos angezündet.
Am Kulkwitzer See hatten unbekannte Täter acht Mülltonnen und acht Dixi-Klos angezündet.  © Silvio Bürger

Nach TAG24-Informationen vom Ort des Geschehens sollen dort Jugendliche beim Zündeln beobachtet worden sein.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig Feuerwehreinsatz: