Frau getreten und gewürgt: Polizei sucht mit Phantombild

Leipzig - Nach einem Körperverletzungsdelikt im Mai 2019 sucht die Leipziger Polizei nach dem unbekannten Täter.

Mit diesem Phantombild wird nach dem Tatverdächtigen gefahndet.
Mit diesem Phantombild wird nach dem Tatverdächtigen gefahndet.  © Polizei Sachsen

Der Zwischenfall ereignete sich am 9. Mai 2019 im Stadtteil Zentrum-Südost, wo eine 29-Jährige von einem unbekannten Mann angegriffen wurde.

Die Polizeidirektion Leipzig hat nun ein Phantombild des Tatverdächtigen veröffentlicht und bittet um Mithilfe bei der Klärung der Identität des Mannes.

Der Angriff spielte sich folgendermaßen ab: Die 29-jährige Geschädigte befand sich auf dem Gehweg der Zwickauer Straße von der Semmelweißstraße kommend in Richtung An den Tierkliniken. 

Ihr fiel ein junger Mann auf, der vor ihr auf dem Gehweg unterwegs war und sich auffällig zu ihr umdrehte. Nach der Semmelweißstraße bestieg er die Treppen von einem Gebäudekomplex der Tierkliniken, woraufhin er aus dem Blickfeld der Frau verschwand. 

Doch dann sprang er aus einem Gebüsch auf sie zu und schlug der Frau mehrmals ins Gesicht. Daraufhin ging sie zu Boden, wo er sie mit den Füßen trat und schließlich auch würgte. Dann flüchtete der Täter unerkannt vom Tatort. 

Die verletzte Leipzigerin wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • circa 20 bis 25 Jahre
  • circa 1,75 m bis 1,80 m groß
  • schlanke Gestalt
  • vermutlich blonde Haare, durch eine Kapuze auf dem Kopf waren helle Haare im Stirnbereich erkennbar
  • mitteleuropäischer Phänotyp
  • Bekleidung: schwarzer Kapuzenpullover, dunkle Jeans und Turnschuhe

Hier könnt ihr den offiziellen Zeugenaufruf der Polizei Sachsen finden.

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Dann meldet euch beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in Leipzig, unter der Telefonnummer 03413030100! 

Titelfoto: Polizei Sachsen

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0