Autos gehen in Flammen auf: War es Brandstiftung?

Grimma - Auf dem Volkshausplatz in Grimma sind in der Nacht zu Montag zwei Autos durch einen Brand zerstört worden. War Brandstiftung der Grund für das Feuer?

In Grimma ist in der Nacht zu Montag ein Chrysler in Flammen aufgegangen.
In Grimma ist in der Nacht zu Montag ein Chrysler in Flammen aufgegangen.  © Sören Müller

Polizei und Feuerwehr waren gegen 3.20 Uhr zu dem Brand alarmiert worden und ausgerückt.

Als die Einsatzkräfte am Ort des Geschehens eintrafen, schlugen Flammen aus dem Heck eines Chryslers. Diese hatten bereits auf einen daneben stehenden Citroen übergegriffen.

Der Brand konnte unter Atemschutz zwar zügig gelöscht werden, an beiden Fahrzeugen entstand allerdings Totalschaden. 

Zur Brandursache lagen zunächst noch keine Angaben vor. Gleichzeitig war vor Ort bereits zu vernehmen, dass sich der Chrysler im Heckbereich wohl kaum selber entzündet habe. 

Auch die Polizei hatte sofort mit mehreren Streifenwagen das Umfeld des Volkshausplatzes nach möglichen Tatverdächtigen abgesucht.

Auch ein daneben stehender Citroen wurde durch den Brand zerstört.
Auch ein daneben stehender Citroen wurde durch den Brand zerstört.  © Sören Müller

Ergebnisse sind derzeit noch nicht bekannt. 

Titelfoto: Sören Müller

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0