Heftiger Blitzeinschlag bei Leipzig: Zwei Verletzte durch Dachstuhlbrand

Colditz - Der lauter Knall muss die Anwohner im Colditzer Ortsteil Koltzschen (Lankreis Leipzig) ordentlich erschreckt haben: Bei einem Gewitter am gestrigen Mittwochabend schlug ein Blitz in ein Wohnhaus ein und verursachte einen Brand.

Mehrere Feuerwehren waren wegen des Blitzeinschlags im Einsatz.
Mehrere Feuerwehren waren wegen des Blitzeinschlags im Einsatz.  © Sören Müller

Der Dachstuhl fing durch den Blitzeinschlag an zu brennen. Die Hausbewohner alarmierten die Feuerwehr, zum Glück konnten sie in der Zwischenzeit die Flammen schon selbst löschen.

Wie die Feuerwehr bei Facebook mitteilt, waren Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Bad Lausick, Colditz und Hausdorf im Einsatz und untersuchten das Dach auf weitere Glutnester.

Außerdem mussten lose Teile eines durch den Blitzeinschlag zerstörten Schornsteins abgetragen werden.

Durch den beschädigten Schornstein wird die Wucht der Naturgewalt erst richtig deutlich: Denn dieser soll sich rund 20 Meter von der eigentlichen Brandstelle entfernt befinden!

Teile des durch den Blitzeinschlag zerstörten Schornsteins mussten abgetragen werden.
Teile des durch den Blitzeinschlag zerstörten Schornsteins mussten abgetragen werden.  © Sören Müller

Zwei Männer (38 und 49 Jahre alt) durch den Brand verletzt worden. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Titelfoto: Sören Müller

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0