Hubschrauber-Einsatz in Leipzig: Illegale Party an Bahngleisen sorgt für 12 Stunden Zug-Verspätungen

Leipzig - Rund 70 Gäste haben am vergangenen Freitagabend in der Nähe des Leipziger Auensees eine illegale Party an den Bahngleisen gefeiert.

Eine illegale Party an Leipziger Bahngleisen sorgte am Wochenende für einen Polizeieinsatz. (Symbolbild)
Eine illegale Party an Leipziger Bahngleisen sorgte am Wochenende für einen Polizeieinsatz. (Symbolbild)  © Jan Woitas/ZB/dpa

Wie die Bundespolizei Leipzig am heutigen Montag mitteilte, sei die Landespolizei kurz nach 23 Uhr wegen der Feier alarmiert worden.

Offenbar waren die Partygänger auch auf den Schienen unterwegs - die Bahnstrecke zwischen Leipzig-Leutzsch und Leipzig-Wahren wurde gesperrt und das Fest durch die Beamten beendet.

Ein Bundespolizei-Hubschrauber habe die Umgebung nach weiteren Feierwütigen in den Gleisanlagen abgesucht. 

Gegen 1 Uhr sei die Strecke dann wieder freigeben worden.

Die illegale Party habe bei 14 Zügen für Verspätungen von ingesamt zwölf Stunden gesorgt.

Titelfoto: Jan Woitas/ZB/dpa

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0