Hubschrauber, Wasserwerfer, Verkehrschaos: Leipziger Polizei rüstet sich erneut für Corona-Demos

Leipzig - Die Polizei Leipzig bereitet sich aktuell auf das Einsatzgeschehen am Wochenende vor: In der Messestadt und den umliegenden Landkreisen sind erneut mehrere Demonstrationen von Gegnern der aktuellen Corona-Maßnahmen geplant.

Am Samstag sind abermals Demonstrationen in Leipzig und Umgebung angemeldet. Mit wie vielen Teilnehmern dieses Mal gerechnet werden muss, ist unklar. (Archiv)
Am Samstag sind abermals Demonstrationen in Leipzig und Umgebung angemeldet. Mit wie vielen Teilnehmern dieses Mal gerechnet werden muss, ist unklar. (Archiv)  © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Behörde am Donnerstag informierte wurden gleich mehrere Veranstaltungen am Samstagnachmittag in Leipzig und Umgebungen angemeldet.

Zusammen mit den zuständigen Versammlungsbehörden der Stadt und der Landkreise wurde ein Vorbereitungsstab eingerichtet. Über das Innenministerium Sachsens und auch andere Bundesländer wurden Unterstützungskräfte angefordert. Erste Zusagen von Polizeieinheiten lägen bereits vor.

"Die Bevölkerung wird gebeten, sich auf einsatzbedingte, temporäre Einschränkungen im öffentlichen Verkehrsraum einzustellen", warnt die Polizei die Leipziger für Samstag.

Während ein Hubschrauber in der Luft unterwegs sein wird, werden den Einsatzkräften am Boden Kommunikationsteams, Lautsprecherwagen und Wasserwerfer zur Verfügung stehen.

Laut der Leipziger Stadtverwaltung wurden einige der Demonstrationen von der "Bewegung Leipzig" angemeldet. Darunter fällt beispielsweise eine Kundgebung um 15.30 Uhr auf dem Augustusplatz.

Auch Gegenprotest in Form von Fahrradkorsos wurde bereits angemeldet. Mit wie vielen Demoteilnehmern insgesamt gerechnet werden kann, ist noch unklar.

Titelfoto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0