Im Risikogebiet Nordsachsen: Altenpflegeheim nach Corona-Ausbruch unter Quarantäne!

Mügeln - Neuer Corona-Ausbruch im Risikogebiet Nordsachsen: In einem Altenpflegeheim in Mügeln sind mehrere Bewohner und Mitarbeiter positiv auf das Virus getestet worden. Das Seniorenzentrum und das betroffene Personal stehen unter Quarantäne. Drei infizierte Bewohner mussten am Freitagabend ins Krankenhaus gebracht werden.

Im AWO Seniorenzentrum Mügeln hat es einen Corona-Ausbruch gegeben.
Im AWO Seniorenzentrum Mügeln hat es einen Corona-Ausbruch gegeben.  © News5 / Grube

19 von 25 Bewohnern des AWO Seniorenzentrums seien mit dem Coronavirus infiziert und auch sechs Mitarbeiter hätten ein positives Testergebnis, bestätigte ein Sprecher des Landratsamts.

Demnach sei das gesamte Pflegeheim unter Quarantäne gestellt worden. Lediglich symptomfreies Personal dürfe unter Auflagen weiter arbeiten.

Zudem kam es nach TAG24-Informationen am Abend zu einem Großeinsatz mehrerer Rettungskräfte in dem Altenheim.

Der Zustand drei infizierter Bewohner soll sich so stark verschlechtert haben, dass die Patienten ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Großeinsatz in Mügeln: Mehrere Rettungskräfte in Schutzanzügen brachten gestern drei infizierte Bewohner in ein Krankenhaus.
Großeinsatz in Mügeln: Mehrere Rettungskräfte in Schutzanzügen brachten gestern drei infizierte Bewohner in ein Krankenhaus.  © News5 / Grube

Die Rettungskräfte waren mit Schutzanzügen und unter erheblichen Sicherheitsvorkehrungen im Einsatz vor Ort.

Titelfoto: News5 / Grube

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0