Junge (10) in Leipzig von Auto erfasst! Er wollte vor einem Bus die Straße überqueren

Leipzig - Er soll, ohne auf den Verkehr zu achten, versucht haben, die Straße zu überqueren: Bei einem Unfall auf der Lützner Straße im Leipziger Stadtteil Grünau ist am Donnerstagnachmittag ein zehnjähriger Junge von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Der Junge soll versucht haben, vor dem Bus der Linie 65 die Straße zu überqueren. Dabei wurde er von dem Auto erfasst.
Der Junge soll versucht haben, vor dem Bus der Linie 65 die Straße zu überqueren. Dabei wurde er von dem Auto erfasst.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie Polizeisprecher Philipp Jurke gegenüber TAG24 mitteilte, war der Junge gegen 15.09 Uhr gerade aus einem Bus der Linie 65 ausgestiegen. Daraufhin soll er versucht haben, vor dem Fahrzeug die Straße zu überqueren.

Nach Informationen von TAG24 soll er dabei nicht auf den Verkehr geachtet haben. Bestätigt wurde dies jedoch nicht.

Ein 20-Jähriger, der im selben Moment mit seinem Auto an dem Bus vorbeifahren wollte, bemerkte den Jungen zwar noch und bremste, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern.

Der Junge wurden von dem Auto erfasst, erlitt schwere Verletzungen. "Als die Kollegen eintrafen, war er jedoch ansprechbar", erklärte Jurke.

Rettungskräfte brachten den Kleinen zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Der Zehnjährige erlitt dabei schwere Verletzungen.
Der Zehnjährige erlitt dabei schwere Verletzungen.  © Einsatzfahrten Leipzig

Am Auto entstand Sachschaden. Zudem kam es zu Einschränkungen sowohl im öffentlichen als auch im Berufsverkehr.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0