Klassik trifft Pop: MDR JUMP präsentiert besondere Morning-Show mit Sinfonieorchester

Leipzig - Aufstehen mit Klassik und Popmusik: Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat an diesem Donnerstag seine Hörerinnen und Hörer mit einer aufwendigen Morning-Show geweckt.

Sarah von Neuburg (39) und Lars-Christian Karde (46) moderierten am Donnerstag eine besondere Morning-Show.
Sarah von Neuburg (39) und Lars-Christian Karde (46) moderierten am Donnerstag eine besondere Morning-Show.  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Das MDR-Sinfonieorchester spielte Musik und Sounds des Pop-Radiosenders MDR JUMP von 6 bis 9 Uhr live in Leipzig. Zu Gast waren außerdem Popstars wie Stefanie Heinzmann (32), Milow (40) und Bosse (41), die ihre Songs zusammen mit dem Orchester präsentierten.

Intendantin Karola Wille (62) sagte, dass die Show an Zeiten erinnere, in denen das Rundfunkorchester die Musik fürs Radio eingespielt habe. "Wir hoffen natürlich, dass wir die Hörerinnen und Hörer von MDR JUMP - viele junge Menschen und Familien – auf das Orchester des Mitteldeutschen Rundfunks aufmerksam machen können und dass sie neugierig werden auf alles, was zum MDR gehört."

Für das Programm sendete MDR JUMP mitten aus dem Probensaal des Sinfornieorchesters. 70 Musikerinnen und Musiker waren vor Ort und spielten sowohl Pop-Titel als auch Soundelemente live ein.

Popmusik und ein Sinfonieorchester passen auf den ersten Blick nicht zusammen. Der Radiosender MDR JUMP bewies am Donnerstag das Gegenteil.
Popmusik und ein Sinfonieorchester passen auf den ersten Blick nicht zusammen. Der Radiosender MDR JUMP bewies am Donnerstag das Gegenteil.  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Für das Orchester war das eine neue Herausforderung, wie Dirigent Ulrich Kern sagte. "Wir haben gestern zwei Mal versucht, die ganze Show durchzuspielen und hatten das Gefühl, dass wir das hinbekommen. Dass es so gut klappt und wir nicht einmal einen kleinen Crash hatten, das war aber nicht absehbar."

Titelfoto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig: