"Neowise": Seltenes Himmelsschauspiel auch über Leipzig

Leipzig - Am Sonntagabend konnten auch die Leipziger Zeuge eines seltenen Kometenflugs werden. 

In der Nacht zum Sonntag war der Komet gut über der Messestadt zu erkennen.
In der Nacht zum Sonntag war der Komet gut über der Messestadt zu erkennen.  © Christian Grube

Aktuell ist nämlich der Himmelskörper "Neowise" circa 150 Millionen Kilometer von der Erde entfernt (TAG24 berichtete). Trotz der enormen Entfernung kann der Komet mit bloßem Auge gesehen werden. 

Davon konnten sich am Sonntagabend auch die Leipziger selbst überzeugen. Vor allem außerhalb der Messestadt, wie hier im Bild bei Rackwitz und in der Nähe des Leipziger Flughafens, konnte man gegen Mitternacht wegen der abgeschwächten Lichtverschmutzung einen guten Blick auf den Himmelskörper erhaschen. 

Neowise ist der hellste sichtbare Komet seit sieben Jahren. Durch die Energie der Sonne verliert der Himmelskörper, der vor allem aus Eis, Staub und Gesteinsteilchen besteht, gerade sehr viel seiner Masse. 

Entdeckt wurde er im März 2020 mit dem gleichnamigen Teleskop der NASA.

Aktuell verliert "Neowise" viel an Masse.
Aktuell verliert "Neowise" viel an Masse.  © Christian Grube

Mitte Juli erreicht Neowise mit rund 100 Millionen Kilometern seine kürzeste Distanz zur Erde. Danach entfernt er sich wieder.

Titelfoto: Christian Grube

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0