"Kripo live": Wer hat seine Gartenlaube angezündet?

Leipzig - Schon wieder geht in Leipzig eine Gartenlaube in Flammen auf. Zeugen können den mutmaßlichen Täter währenddessen beobachten. Nun hat sich "Kripo live" der Sache angenommen.

Feuerwehrleute versuchen am 6. April 2020, die brennende Laube von Hans-Dieter Speike zu löschen.
Feuerwehrleute versuchen am 6. April 2020, die brennende Laube von Hans-Dieter Speike zu löschen.  © Screenshot/Kripo live

6. April 2020. Gegen 20 Uhr wird die Leipziger Feuerwehr nach Anger-Crottendorf alarmiert. Im Kleingartenverein "Grüne Gasse" steht eine Laube in Flammen. Das Problem an dem Holzgebäude: Das Feuer flammt immer wieder auf.

Hans-Dieter Speike, passionierter Kleingärtner, muss an diesem Abend mit ansehen, wie sein Hab und Gut in Flammen aufgeht. "Ich versteh's nicht, wie es solche Leute überhaupt gibt, die nichts anderes im Kopf haben, als anderer Leute Eigentum zu zerstören", sagte er im Gespräch mit "Kripo live".

Die Sendung berichtete am Sonntag, dass Zeugen kurz vor dem Brand einen Mann beobachtet hatten, der ganz in der Nähe einen Papierkorb anzündete. "In der Folge begab er sich zu dem Kleingartenverein, entzündete dort eine Hecke und die Flammen griffen dann auf eine nahestehende Gartenlaube über", erklärte Polizeisprecher Philipp Jurke.

Laubenbrand in Leipzig: Polizei veröffentlicht Täterbeschreibung

Das Opfer des Feuerteufels: Hans-Dieter Speike musste mit ansehen, wie sein Hab und Gut niederbrannte.
Das Opfer des Feuerteufels: Hans-Dieter Speike musste mit ansehen, wie sein Hab und Gut niederbrannte.  © Screenshot/Kripo live

Zuerst habe der Geräteschuppen Feuer gefangen. 

"Das war ein toller Holzschuppen samt Inhalt. Total runtergebrannt. Dann hat das Feuer auf die Laubenwand übergegriffen, die dann auch in Flammen stand." Das Gebäude steht zwar noch, ist laut "Kripo live" jedoch unbewohnbar. "Es war grauenhaft", sagte Speike während der Sendung. Den Sachschaden schätzt er auf rund 13.000 Euro.

Die Polizei hat indes eine Beschreibung des mutmaßlichen Täters herausgegeben:

  • 16 bis 25 Jahre alt.
  • 1,70 bis 1,75 Meter groß.
  • Schlacksige Gestalt.
  • Kurze, hellblonde Haare.
  • War mit einem weißen T-Shirt und einer grauen Jogginghose bekleidet.
  • Führte einen mittelgroßen Hund mit sich.

Hinweise sollen an die Leipziger Kripo unter Tel. 0341/96646666 gerichtet werden.

Hans-Dieter Speike wollte nach dem Brand zunächst alles hinschmeißen. "Ein paar Tage darüber geschlafen, hab ich dann den Entschluss gefasst, dass ich das wieder aufbauen werde." Die neue Laube sei bereits bestellt. Er hofft nun, dass der Täter gefunden wird.

Titelfoto: Screenshot/Kripo live/Montage

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0