Küche in Flammen, Bewohner eingeschlossen? Feuerwehreinsatz in Grimma

Grimma - Am Mittwochabend brach ein Feuer im fünften Obergeschoss eines Wohnblocks in Grimma aus. 

Anwohner hatten das Feuer bereits mit Decken bekämpfen können.
Anwohner hatten das Feuer bereits mit Decken bekämpfen können.  © Medienportal Grimma

Ersten Informationen nach wurden die Freiwillige Feuerwehren aus Grimma und Hohnstädt gegen 20 Uhr in die Straße "Am Hirschberg" alarmiert. Dort wurde den Angaben nach ein Küchenbrand mit zwei eingeschlossenen Personen gemeldet. 

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, hatten Polizeibeamte den betreffenden Hauseingang bereits evakuiert. Zudem waren die Flammen, welche wohl in der Küche einer Wohnung entstanden, von den Bewohnern mit Decken abgelöscht worden.

Die Kameraden der Feuerwehr kümmerten sich noch um etwaige Glutnester und belüfteten die Räumlichkeiten. Ein Mieter kam wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. 

Im fünften Obergeschoss war der Brand ausgebrochen.
Im fünften Obergeschoss war der Brand ausgebrochen.  © Medienportal Grimma

Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache.

Titelfoto: Medienportal Grimma

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0