Demos am 1. Mai: Diese Aufzüge dürfen in Leipzig stattfinden - unter Auflagen

Leipzig - Die Stadt Leipzig hat für den morgigen 1. Mai sieben Versammlungen unter strengen Auflagen erteilt. 

Am morgigen 1. Mai wurden sieben Veranstaltungen genehmigt. (Archivbild aus 2019)
Am morgigen 1. Mai wurden sieben Veranstaltungen genehmigt. (Archivbild aus 2019)  © Peter Endig/dpa

Wie das Ordnungsamt am späten Nachmittag mitteilte, wurden alle "als Aufzüge beantragten Versammlungen in stationäre Kundgebungen verfügt". 

In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt wurde "in Anbetracht der Lage" eine maximale Teilnehmerzahl von 25 Personen festgelegt. 

Zudem sind Sicherheitsabstände von zwei Metern und das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen Voraussetzungen, um an einer der Versammlungen teilzunehmen. 

Folgende Versammlungen wurden genehmigt:

  • 11 bis 12 Uhr: "Für Arbeit und Umwelt - Gesundheit und Freiheit - für eine Welt der Menschen in Einheit mit der Natur - ohne Profitwirtschaft! - Gegen die Rechtsentwicklung der Regierung, gegen Faschismus". Ort: Wilhelm-Leuschner-Platz.
  • 12 bis 13 Uhr: "Kämpferisch zum Ersten Mai". Ort: parallel Braustraße & Connewitzer Kreuz
  • 14 bis 15 Uhr: "Gesundheitsversorgung". Ort: Wilhelm-Leuschner-Platz.
  • 14 bis 15 Uhr sowie 15.30 bis 16.30 Uhr: "'Danke' heißt: Mehr Lohn, mehr Schutz, mehr Mitbestimmung". Ort: Augustusplatz, Opernseite.
  • 15.30 bis 16.30 Uhr: "Demonstration für die unbeschränkte Wiederherstellung der Versammlungsfreiheit". Ort: Simsonplatz.
  • 16 bis 16.30 Uhr: "Für Solidarität und Zusammenhalt – gegen soziale Missstände in der Krise". Ort: Markt.

Alle Teilnehmer werden gebeten, sich zum Schutze aller verantwortungsvoll zu verhalten. 

Titelfoto: Peter Endig/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0