Globaler Klimastreik in Leipzig: Umwelt-Aktivisten bevölkern am Freitag die Innenstadt

Leipzig - Weltweit findet am Freitag der globale Klimastreik statt. Auch in Leipzig soll demonstriert werden jedoch wegen Corona ohne größeren Demo-Zug. 

Wegen Corona wird es am Freitag keine zentrale Demo geben. (Symbolbild)
Wegen Corona wird es am Freitag keine zentrale Demo geben. (Symbolbild)  © 123RF/inkdrop

Zwischen 11 und 18 Uhr wird es in der Leipziger Innenstadt zahlreiche Aktionen verschiedener Akteure geben. Unter dem Motto #KeinGradWeiter hat sich ein Aktionsbündnis gefunden, das unter anderem aus den Gruppen von Extinction Rebellion, Fridays For Future, dem BUND Leipzig und mehr besteht. 

Zu den Aktionen gehören unter anderem ein Umweltquiz der "Omas For Future", eine Bikelane-Aktion des BUND in der Harkortstraße und eine Banneraktion der "Parents For Future" am Wilhelm-Leuschner-Platz. 

Wegen der immer noch hohen Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus wird es keine große Demo geben, sondern bei den dezentralen Aktionen bleiben. Die Abstands- und Maskenpflicht ist laut den Veranstaltern obligatorisch. 

Ziel der Demonstranten ist die sozial-ökologische Verkehrswende in den Straßen von Leipzig. "Wir fordern eine nachhaltige und faire Mobilität, weg vom individuellen Autoverkehr hin zu sicherem Radverkehr und einem gut ausgebauten öffentlichen Nahverkehr mit fairen Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten", heißt es dazu auf der Website der Veranstalter. 

Ob es zu größeren Verkehrseinschränkungen in der Innenstadt kommen wird, ist noch nicht bekannt. 

Titelfoto: 123RF/inkdrop

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0