Größer und besser: Umbauarbeiten an Skaterpark in Leipzig-Grünau

Leipzig - Den Skatepark am Heizhaus in Leipzig-Grünau gibt es bereits seit 1996. Höchste Zeit, die alte Anlage etwas aufzumöbeln! 

Für einige Monate muss die Skateanlage im Heizhaus aber erstmal schließen. (Symbolbild)
Für einige Monate muss die Skateanlage im Heizhaus aber erstmal schließen. (Symbolbild)  © lzflzf/ 123RF

Wie das Amt für Stadtgrün und Gewässer mitteilte, starten die Modernisierungsarbeiten in der Parkallee ab dem 3. August. 

Zunächst wird die Anlage für Nutzer gesperrt und die Baustelle eingerichtet, ab 10. August beginnen die Abbrucharbeiten. Ab Mitte September werden die neuen Skateelemente aus Beton modelliert. 

Insgesamt soll die Anlage von rund 1600 auf 2000 Quadratmeter vergrößert werden und den aktuellen Anforderungen der Sportszene angepasst werden. 

Neben den Möglichkeiten für Skater wird es auch einen Bereich mit Aufenthalts-, Fitness- und Bewegungsangeboten geben. Zuvor hatte er Skatepark teils erhebliche Schäden aufgewiesen. 

"Leipzig-Grünau bekommt in der Parkallee eine neue und auch überregional attraktive Skateanlage, für die es in Leipzig und Umgebung kein vergleichbares Projekt gibt", freut sich Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal. 

Die Projektkosten für Planung und Bau betragen rund 1,6 Millionen Euro. 

90 Prozent davon werden aus dem Bund – Länder – Programm "Soziale Integration im Quartier" finanziert, 160.000 Euro kommen aus dem städtischen Sportprogramm 2024 "Maßnahmen für Sport und Bewegung im öffentlichen Raum".

Titelfoto: lzflzf/ 123RF

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0