Kretschmer besucht Störmthaler See: Große Chancen für Region nach Strukturwandel?

Großpösna - Ministerpräsident Michael Kretschmer (46, CDU) hat dem Leipziger Südraum weitere Unterstützung beim Kohle-Strukturwandel zugesagt.

Gabriela Lantzsch (60, parteilos), Bürgermeisterin von Großpösna, und Michael Kretschmer (46, CDU), Ministerpräsident von Sachsen, fahren anlässlich des Jubiläums zur schwimmende Kirche "Vineta" über den Störmthaler See.
Gabriela Lantzsch (60, parteilos), Bürgermeisterin von Großpösna, und Michael Kretschmer (46, CDU), Ministerpräsident von Sachsen, fahren anlässlich des Jubiläums zur schwimmende Kirche "Vineta" über den Störmthaler See.  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Der CDU-Politiker besuchte am Mittwoch einen Empfang zum zehnjährigen Bestehen der schwimmenden Kirche "Vineta" auf dem Störmthaler See bei Leipzig. Das Projekt stammt aus der ersten Phase des Strukturwandels. Für jemanden, der aus der Lausitz komme, sei die "Vineta" etwas Besonderes gewesen, weil sie Mut machend gewesen sei, sagte Kretschmer.

Seine Zusage auf Unterstützung bezog der Regierungschef auf neue Projekte, die die Gemeinde Großpösna am Störmthaler See verfolgt. Dazu zählt die Einrichtung eines Inklusionscampingplatzes, der einerseits Menschen mit Behinderung Arbeitsmöglichkeiten bieten und andererseits helfen soll, den Mangel an Campingplätzen in der Region zu beseitigen.

"Ich helfe Ihnen sehr gerne bei Ihrem Campingplatz", sagte Kretschmer zur Großpösnaer Bürgermeisterin Gabriele Lantzsch.

Radfahrer im Südosten von Leipzig von Auto erfasst und schwer verletzt
Leipzig Unfall Radfahrer im Südosten von Leipzig von Auto erfasst und schwer verletzt

Für die Errichtung des Campingplatzes hofft die Gemeinde auf Kohle-Strukturwandel-Geld.

Kretschmer auf schwimmender Kirche "Vineta" zu Gast

Die schwimmende Kirche "Vineta" feierte dieses Jahr zehnjähriges Bestehen. Noch heute gilt sie als Symbol für den Strukturwandel.
Die schwimmende Kirche "Vineta" feierte dieses Jahr zehnjähriges Bestehen. Noch heute gilt sie als Symbol für den Strukturwandel.  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Kretschmer verwies zudem auf die Chancen, die ein geplantes Großforschungszentrum für die Region biete. Großpösna macht sich Hoffnungen, Standort zu werden.

Der Wettbewerb läuft allerdings noch. Bund und Land wollen jährlich 340 Millionen Euro in zwei Forschungszentrum im Leipziger Revier und in der Lausitz investieren.

Die schwimmende Kirche "Vineta" erinnert als Mahnmal an die 14 Orte, die dem Tagebau Espenhain weichen mussten. Der Bau ist der Kirche des abgebaggerten Dorfes Magdeborn nachempfunden. Heute ist die "Vineta" ein touristisches Ausflugsziel und außerdem ein ebenso beliebter wie ausgefallener Ort für Trauungen.

Leipzig: Ab November in Leipzig: E-Scooter zum Mieten an LVB-Stationen
Leipzig Ab November in Leipzig: E-Scooter zum Mieten an LVB-Stationen

Genau 414 Hochzeiten habe es bisher gegeben, teilte der Betreiber des Objektes, das Leipziger Krystallpalast Varieté, mit.

Das Unternehmen bietet auch Touren für Ausflügler an und organisiert einmal pro Monat eine Kulturveranstaltung. Davon abgesehen kann die "Vineta" für private Veranstaltungen gebucht werden.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute: