Kulturgesichter: Leipzigs Kulturschaffende machen mit neuer Aktion auf sich aufmerksam

Leipzig - Sie kämpfen seit Monaten um ihre Existenz: Die Kulturbranche ist durch die Corona-Krise so stark betroffen wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig in Deutschland. Kulturschaffende in Leipzig wollen nun mit einer neuen Aktion auf ihre Situation aufmerksam machen: den sogenannten Kulturgesichtern.

Sie sind an der Planung und Organisation von Festivals wie dem "Highfield" beteiligt, versorgen Euch mit Konzerten, Clubnächten, Theatervorführungen und allem, was das Kulturherz begehrt. Nun ringen Leipzigs Kulturschaffende ums Überleben.
Sie sind an der Planung und Organisation von Festivals wie dem "Highfield" beteiligt, versorgen Euch mit Konzerten, Clubnächten, Theatervorführungen und allem, was das Kulturherz begehrt. Nun ringen Leipzigs Kulturschaffende ums Überleben.  © Alexander Prautzsch/dpa-Zentralbild/dpa

Hinter der Aktion verbirgt sich ein Porträtprojekt, das unter "kulturgesichter_leipzig" auf Instagram die Gesichter der Leipziger Kulturbranche vorstellen soll.

"Wir machen mit einer Portraitkampagne auf alle Menschen aus unserer Branche aufmerksam und geben den Betroffenen ein Gesicht", hieß es dazu in einer Mitteilung.

Die Aktion ist Teil der Kampagne #ohneunsistsstill und wurde bereits in Mannheim durchgeführt. Auch Chemnitz soll bereits dabei sein, in Dresden laufen aktuell die Planungen.

Leipzig: Tödlicher Busunfall bei Leipzig: Prozess gegen Fahrer abgesagt
Leipzig Tödlicher Busunfall bei Leipzig: Prozess gegen Fahrer abgesagt

Während Berufsverbände und Initiativen wie "Alarmstufe rot" bereits auf Bundeseben für die Branche eintreten, soll die Aktion Kulturgesichter auf lokaler Ebene auf die prekäre Situation der Kulturschaffenden in Leipzig aufmerksam machen.

"Wir sind Eure Veranstalter/innen, Musiker/innen und Künstler:innen, Eure Konzertagenturen und Ticketdienstleister/innen, wir sind Eure Venues, Clubs, wir sind Eure Techniker/innen, Eventmanager/innen, Messebauer/innen und technische Dienstleister/innen, wir sind Eure Caterer, Grafiker/innen, wir sind Eure DJs und Entertainer/innen."

Die Vorbereitungen sollen derzeit noch laufen. Die Shootings für die Porträts in Kürze starten. Interessierte der Kulturbranche, die daran teilnehmen möchten, sollen sich an info@kulturgesichterleipzig.de wenden.

Titelfoto: Alexander Prautzsch/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0