Leipziger Food-Startup lädt Branchenriesen zum Schokoriegel-Gipfel in die Messestadt ein

Leipzig - Am Donnerstag soll in Leipzig ein großer Schokoriegel-Gipfel mit vielen Vertretern der Lebensmittel-Branche stattfinden. Dahinter steckt ein Leipziger Startup mit großer Vision.

In der Stadt Leipzig soll am Donnerstag ein großer Schokoriegel-Gipfel stattfinden.
In der Stadt Leipzig soll am Donnerstag ein großer Schokoriegel-Gipfel stattfinden.  © Ralf Seegers

Im Zuge der Kampagne "Neue Regeln. Neue Riegel" hatte das Startup "The Nu Company" aus Leipzig bereits Anfang Oktober Großkonzerne wie Nestlé, Storck oder Ferrero zum Schokoriegel-Gipfel nach Leipzig eingeladen.

"The Nu Company" ist vor allem für ihre zuckerreduzierten, veganen und kompostierbar verpackten Schokoriegel bekannt. Bereits im vergangenen Jahr machte das aus Dresden stammende und nun in Leipzig beheimatete Startup mit einem offenen Brief im Spiegel-Magazin über die leckeren Snacks hinaus von sich reden.

In dem Schreiben regten sie eine Diskussion um die gesundheitlichen und ökologischen Risiken der konventionellen Lebensmittelindustrie an.

Leipzig: Großeinsatz in der Innenstadt: Tonnenschweres Betonteil abgestürzt
Leipzig Lokal Großeinsatz in der Innenstadt: Tonnenschweres Betonteil abgestürzt


"The Nu Company" fordert Reinheitsgebot für Schokoriegel

Thomas Stoffels ( v.l.), Christian Fenner und Mathias Tholey sind die Gründer von "The Nu Company".
Thomas Stoffels ( v.l.), Christian Fenner und Mathias Tholey sind die Gründer von "The Nu Company".  © Holm Helis

Auf dem nun anstehenden Schokoriegel-Gipfel sollen sechs Forderungen mit den teilnehmenden Großkonzernen besprochen werden.

Darunter fallen unter anderem die Senkung des Zuckergehalts in Schokoriegeln, der Ersatz tierischer Inhaltsstoffe durch pflanzliche Alternativen und auch der Kampf gegen Kinderarbeit bei Kakaolieferanten.

"Das deutsche Reinheitsgebot für Bier geht auf das Jahr 1516 zurück. Wir haben uns gefragt, ob ein solches Manifest nicht auch für andere Produkte funktionieren könnte, damit sie gesundheitliche und nachhaltige Standards erfüllen. Deshalb werden wir im Gespräch mit Wettbewerbern für unsere Branche gemeinsame Ziele diskutieren – im Interesse unserer Kunden und unseres Planeten", heißt es in einer Mitteilung von "The Nu Company"-Co-Founder Christian Fenner.

Leipzig: Zum zweiten Mal in 48 Stunden: Stillgelegter Bahnhof im Leipziger Westen in Flammen
Leipzig Feuerwehreinsatz Zum zweiten Mal in 48 Stunden: Stillgelegter Bahnhof im Leipziger Westen in Flammen

Unter anderem das Backwaren-Unternehmen Bahlsen soll sich schon für eine Diskussion in Leipzig bereit erklärt haben. Die Antworten einiger Großkonzerne stehen indes noch aus.

Titelfoto: Ralf Seegers

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute: