"Sonnenuntergangs-Feeling": Wieder zahlreiche Picknick-Konzerte für den Sommer geplant

Leipzig - Ausgelassen tanzen und einem tollen Konzert lauschen: Solche Gelegenheiten waren im vergangenen Corona-Jahr eher selten. Den Widrigkeiten der Pandemie zum Trotz konnten im letzten Sommer einige wenige "Picknick-Konzerte" unter strengen Hygieneauflagen stattfinden - selbes Konzept soll auch in diesem Sommer zurückkehren, wie die Konzertagentur Landstreicher im TAG24-Interview verkündeten.

Picknick statt Moshpit: Während der Konzertreihe ging es eher gemütlich zu. Getanzt wurde trotzdem!
Picknick statt Moshpit: Während der Konzertreihe ging es eher gemütlich zu. Getanzt wurde trotzdem!  © Picknickkonzerte/Karolin Schmidt

Lachende Menschen auf bunten Picknick-Decken, Künstler und Künstlerinnen, die vor einem atemberaubenden Sonnenuntergang ihre Musik spielen: Die Bilder und Video-Clips aus dem vorigen Jahr muten wie aus längst vergangenen Zeiten an, in denen noch in Menschenmengen getanzt und gefeiert werden konnte.

Bereits 2020 war die Veranstaltungsreihe der "Picknick-Konzerte" der Konzert- und Booking-Agentur Landstreicher ein voller Erfolg, der sich auch in diesem Jahr wiederholen soll.

"Wir sind sehr optimistisch, dass die Konzerte wieder stattfinden können. Die Inzidenzwerte fallen, die Anzahl der Impfungen steigt. Im besten Fall können wir die Konzerte sogar größer machen", ist Pressesprecherin Jessica Droll guter Dinge.

In Tempo-30-Zone von Audi erfasst: 82-Jähriger bei Unfall in Leipzig schwer verletzt
Leipzig Unfall In Tempo-30-Zone von Audi erfasst: 82-Jähriger bei Unfall in Leipzig schwer verletzt

Im vergangenen Jahr fand die Konzertreihe zunächst nur in Leipzig, Berlin und Dresden statt. 2021 sind auch zahlreiche Städte wie Köln, Münster, Magdeburg oder Erfurt dabei. In Leipzig finden die Konzerte mit rund 1000 geplanten Besuchern und Besucherinnen großzügig Platz im Agra-Park im Süden der Stadt.

"Dort steht uns eine riesige Wiese zur Verfügung - wenn es die aktuellen Lockerungen erlauben, können wir dann das Ticket-Kontingent noch erhöhen", so Droll.

Auf den Picknick-Konzerten wird getanzt und gefeiert - alles trotzdem unter Einhaltung der Hygieneregeln.
Auf den Picknick-Konzerten wird getanzt und gefeiert - alles trotzdem unter Einhaltung der Hygieneregeln.  © Picknickkonzerte/ Michael Bomke
Wer seine Picknickdecke verlässt, etwa um auf die Toilette oder nach vorne zu gehen, muss einen Mund-Nase-Schutz tragen.
Wer seine Picknickdecke verlässt, etwa um auf die Toilette oder nach vorne zu gehen, muss einen Mund-Nase-Schutz tragen.  © Picknickkonzerte/ Michael Bomke

Mundschutz-Pflicht abseits der Picknick-Decken

Musiker Thees Uhlmann (47) bei den Picknick-Konzerten 2020 - für alle Künstler und Künstlerinnen war es eine große Freude, mal wieder vor Live-Publikum spielen zu können.
Musiker Thees Uhlmann (47) bei den Picknick-Konzerten 2020 - für alle Künstler und Künstlerinnen war es eine große Freude, mal wieder vor Live-Publikum spielen zu können.  © Picknickkonzerte/ Chris Ludwig

Um die Besucher und Besucherinnen vor einer möglichen Infektion und der Verbreitung des Coronavirus zu schützen, tüftelte das Team von Landstreicher ein umfangreiches Hygienekonzept aus.

"Das Konzept musste möglichst viele Eventualitäten abdecken. Im Vornherein haben wir überlegt, wo es zu "Menschen-Staus" kommen könnte, also zum Beispiel vor den Bier- oder Essenständen oder den Toiletten. Auch eine Kontaktnachverfolgung musste stets gegeben sein", berichtete Jessica Droll.

Die Tickets der Besucher und Besucherinnen werden am geräumigen Einlass kontaktlos gescannt, über markierte Wege werden die Gäste dann zu ihren Plätzen geleitet, auf denen sie im Abstand von mindestens 1,5 Metern eine Picknick-Decke ausbreiten können.

Essen und Trinken kann selbst mitgebracht werden, um Schlangen an den Imbiss-Ständen zu vermeiden - wer seine Picknick-Decke verlässt, muss einen Mund-Nase-Schutz tragen.

Headliner für Picknickkonzerte noch geheim

Was im vorigen Jahr so gut geklappt hat, soll nun auch dieses Jahr fortgeführt werden.

Auch für die Künstler und Künstlerinnen sind die außergewöhnlichen Konzerte ein Gewinn. "Das Feedback der Musiker*Innen war durchweg positiv, die haben sich sehr gefreut, spielen zu können", weiß Pressesprecherin Jessica Droll. Aktuell ist die Künstlerauswahl auf nationale Musiker und Musikerinnen beschränkt, um lange Reisewege und eine dazugehörige Quarantäne zu vermeiden.

Trotzdem ist dem Team von Landstreicher ein bunter Mix gelungen. "Wir haben nach Künstlern und Künstlerinnen gesucht, die zum Sonnenuntergangs-Feeling passen und wo wir aber auch garantieren können, dass nicht alle zu einem Moshpit nach vorne rennen." Auch für Familien und Kinder sind Bands wie zum Beispiel 'Deine Freunde' dabei, die bereits am Nachmittag statt am Abend auftreten.

Wer sich noch ein Ticket für eins der zehn Konzerte in Leipzig sichern möchte, findet >>>hier einen Überblick der Künstler und Künstlerinnen: Unter anderem dabei sind noch Reggae-Star Gentleman oder die Kieler Indie-Rocker Leoniden. Ein geheimer "Headliner" der Konzertreihe wird auch noch in Kürze bekannt gegeben.

Titelfoto: Picknickkonzerte/Karolin Schmidt

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute: