Vier Stunden Stollen backen: Das sind die Weihnachtstraditionen von MDR-Fee Henriette Grützner

Leipzig - Blondes langes Haar, gewinnendes Lächeln - ein bisschen sieht MDR-Moderatorin Henriette Fee Grützner (33, "Einfach genial") selbst wie ein Weihnachtsengel aus. Kein Wunder also, dass die gebürtige Berlinerin nahezu verliebt in die Adventszeit ist.

Den Stollen bäckt Henriette Fee Grützner nach Großmutters Rezept selbst.
Den Stollen bäckt Henriette Fee Grützner nach Großmutters Rezept selbst.  © PR/Michael Schmidt

"Mein Mann ist schließlich Dresdner", kommentiert Henriette Fee, dass sie sich offenbar mit dem Weihnachtsvirus angesteckt hat.

"Wir haben in jedem Fenster unserer Wohnung einen Schwibbogen stehen." Punkt 17 Uhr werden alle via Zeitschaltung angeknipst.

Bei Henriette ist's gemütlich: "Wir haben Lichter, drei Nussknacker stehen auf dem Schrank, eine Pyramide, Engelchen aus Grünhainichen mit Instrumenten und eine Million Räuchermänner - vom Schneemann bis zum Maler."

Leipzig: Bedarf größer als Angebot: Milchbanken versorgen Frühchen mit Muttermilch
Leipzig Bedarf größer als Angebot: Milchbanken versorgen Frühchen mit Muttermilch

Natürlich dürfen die nicht alle gleichzeitig nebeln. Eine Räucherkerze wird angesteckt - Tochter Annabel entscheidet, wer rauchen darf.

"Wenn jemand nicht weiß, was er uns schenken soll, Räuchermänner gehen immer", lacht Henriette Fee.

Gans und Stollen: Das gibts bei der Weihnachtsfeier-Fee zum Festessen

Gleich drei Nussknacker schließt Weihnachts-Fan Henriette Fee Grützner (33) in den Arm.
Gleich drei Nussknacker schließt Weihnachts-Fan Henriette Fee Grützner (33) in den Arm.  © privat

Zu Weihnachten gehört natürlich Stollen. "Den backen wir schon im November selbst. Nach einem Rezept der Großmutter. Da sind wir vier Stunden beschäftigt", verrät Henriette Fee. Sie hat auch einen praktischen Tipp, damit der Sollen nach dem Anschnitt nicht austrocknet.

"Wir schlagen ihn in ein Handtuch ein und stellen ihn auf den Balkon." Da wäre das Kaffeetrinken schon mal gesichert. Und was kommt an den Festtagen auf den Tisch?

"Traditionell Gans. Aber in diesem Jahr gibt es Wildschwein, geliefert von einer Freundin", verrät die Moderatorin.

Leipzig: Leipzig: Ehemaliger Thomaskantor Georg Christoph Biller (†66) gestorben
Leipzig Leipzig: Ehemaliger Thomaskantor Georg Christoph Biller (†66) gestorben

In diesem Jahr ist eben alles anders - statt ausgelassener Silvester-Party wird sich Henriettes kleine Familie ein Konzert der Dresdner Staatskapelle im ZDF ansehen und anhören. "Wir ziehen uns dafür schick an. Annabel bastelt kleine Einladungen und wird sie in ihrem Einkaufsladen verkaufen."

Wer noch mehr über die Festtage bei Henriette erfahren will, kann in den 5. Dresden Elbland-Podcast reinhören.

Titelfoto: PR/Michael Schmidt

Mehr zum Thema Leipzig Kultur & Leute: