Leichenfund schockt Pfingstausflügler: Toter (22) im Cospudener See stellt Kripo vor Rätsel

Markkleeberg - Tragödie an Leipzigs beliebtestem Badesee: Sportler haben am gestrigen Montagmorgen die Leiche eines Mannes aus dem Cospudener See gezogen (TAG24 berichtete). Vor Hunderten Pfingstausflüglern ermittelte die Polizei bis zum Nachmittag am Oststrand. Denn die Todesumstände sind rätselhaft.

Die Polizei hat Teile des Oststrands nach dem Leichenfund abgesperrt.
Die Polizei hat Teile des Oststrands nach dem Leichenfund abgesperrt.  © Ralf Seegers

Bereits gegen 7 Uhr morgens entdeckten Jogger den im See treibenden Körper. Am Strand lagen zudem verwaiste Sachen - darunter ein Rucksack und ein Fahrrad. Die Sportler zogen den jungen Mann aus dem See. Doch helfen konnten sie ihm nicht mehr - er war bereits tot.

Da der Leichnam unklare Verletzungen aufwies, sperrte die Polizei den Strandabschnitt ab und führte bis zum Nachmittag kriminaltechnische Untersuchungen durch. 

Auch Polizeitaucher waren im Einsatz. Sie suchten den Seegrund rund um die Leichenfundstelle nach verdächtigen Gegenständen ab. 

"Wir ermitteln derzeit in voller Breite - vom Unglücksfall bis zum Verbrechen", sagte Polizei-Sprecher Olaf Hoppe. Hunderte Ausflügler schauten den Beamten dabei zu.

Vor Badegästen und Spaziergängern suchen Polizeitaucher am Ostufer des Cospudener Sees nach Hinweisen darauf, wie der junge Mann ums Leben kam.
Vor Badegästen und Spaziergängern suchen Polizeitaucher am Ostufer des Cospudener Sees nach Hinweisen darauf, wie der junge Mann ums Leben kam.  © Ralf Seegers
Mit diesem Foto vom Rennrad des Toten sucht die Kripo Zeugen, die den Mann am See noch lebend sahen.
Mit diesem Foto vom Rennrad des Toten sucht die Kripo Zeugen, die den Mann am See noch lebend sahen.  © Polizei Leipzig

Über die Sachen am Strand konnte der Tote schnell identifiziert werden. Es handelt sich laut Polizei um einen 22-Jährigen, der aus Saarbrücken stammt. Hoppe: "Noch völlig unklar ist, wo sich der junge Mann in Leipzig oder Umgebung vor seinem Tod aufgehalten hat." Ob er allein am See war, oder zu einer Gruppe gehörte - auch das ist nicht bekannt.

Die Kripo sucht deshalb Zeugen, die am Abend des Pfingstsonntag oder am frühen Montag am Ostufer des Sees waren und einen jungen Mann mit silberfarbenen Rennrad gesehen haben. Hinweistelefon: 034196646666. 

Titelfoto: Ralf Seegers

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0