Wieder Bagger in Leipzig abgefackelt

Leipzig - Auf dem Jahrtausendfeld zwischen den Leipziger Stadtteilen Plagwitz und Lindenau ist in der Nacht zu Mittwoch ein Bagger in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Auf dem Jahrtausendfeld in Leipzig ist in der Nacht zu Mittwoch ein Bagger in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Auf dem Jahrtausendfeld in Leipzig ist in der Nacht zu Mittwoch ein Bagger in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie die Behörde am Mittwochmorgen mitteilte, sollen Unbekannte das Fahrzeug kurz vor Mitternacht in Brand gesetzt haben. Wie genau sie dies taten, ist aktuell noch unklar.

Die Meldung zu dem Brand sei kurz vor Mitternacht eingegangen. Als Polizei und Feuerwehr wenig später am Ort des Geschehens eintrafen, sollen bereits meterhohe Flammen aus der Baumaschine geschlagen haben.

Kameraden der Berufsfeuerwehr Leipzig West sowie der Freiwilligen Feuerwehr Leipzig-Böhlitz-Ehrenberg machten sich umgehend an die Brandbekämpfung. Nach etwa 20 Minuten sollen die Flammen gelöscht gewesen sein.

Das Feuer hatte bis dahin jedoch bereits ein weiteres Baufahrzeug stark beschädigt. Zudem soll ein Radlader komplett verrußt worden sein.

Der entstandene Schaden konnte zunächst nicht beziffert werden.

Wie genau die Täter das Baufahrzeug in Brand steckten, ist aktuell noch unklar.
Wie genau die Täter das Baufahrzeug in Brand steckten, ist aktuell noch unklar.  © Einsatzfahrten Leipzig

Nach Informationen von TAG24 soll es in der Nacht noch zu weiteren kleineren Bränden in umliegenden Straßen gekommen sein. Betroffen waren vor allem Mülltonnen und anderen Gegenstände am Straßenrand.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0