Leipzig: Gewalttätige Auseinandersetzung auf der Eisenbahnstraße

Leipzig - Polizeieinsatz auf der Leipziger Eisenbahnstraße: An einem Imbiss ist es am heutigen Montagabend offenbar zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen.

An einem Imbiss auf der Leipziger Eisenbahnstraße kam es am Abend zum Polizeieinsatz.
An einem Imbiss auf der Leipziger Eisenbahnstraße kam es am Abend zum Polizeieinsatz.  © News5/Grube

Nach ersten noch unbestätigten TAG24-Informationen vom Tatort soll bei dem Streit auch eine Stichwaffe eingesetzt worden sein.

Ein Notarzt habe demnach einige Beteiligte versorgen müssen.

Auf der Eisenbahnstraße hatte es in der Vergangenheit immer wieder gewalttätige Zusammenstöße gegeben. Im November 2018 war die Straße in Leipziger Osten zur Waffenverbotszone erklärt worden.

Update, 22. September, 8.30 Uhr: Täter auf der Flucht

Wie die Polizei TAG24 am Dienstagmorgen mitteilte, verletzte der unbekannte Täter den Geschädigten mit einem Messer und setzte außerdem Reizgas frei. Dabei wurden auch umstehende Personen von dem Gas erwischt und trugen Verletzungen davon.

Nach dem Streit floh der Täter in Richtung Rabet, eine Suche der Polizei nahe des Tatorts blieb erfolglos. Auch am Dienstag suchen die Beamten noch nach dem Flüchtigen.

Weitere Hintergründe sind derzeit noch unklar. TAG24 bleibt dran.

Titelfoto: News5/Grube

Mehr zum Thema Leipzig: