Leipziger Münzsammler vor Bankhaus um Vermögen gebracht

Leipzig - Er kam gerade aus der Bank, da schlugen die Gangster zu: In Leipzigs Innenstadt ist ein Münzsammler am helllichten Tag ausgeraubt und um ein kleines Vermögen gebracht worden.

Die Deutsche Bank in Leipzig - hier hatte der Sammler seine Goldmünzen aus dem Safe geholt.
Die Deutsche Bank in Leipzig - hier hatte der Sammler seine Goldmünzen aus dem Safe geholt.  © Alexander Bischoff

Der 70-Jährige war vormittags im Leipziger Hauptsitz der Deutschen Bank am Martin-Luther-Ring. Aus seinem Schließfach nahm er 15 Krügerrandmünzen aus purem Gold, eine Deutsche Mark aus Gold und 18 Hundert-Euro-Münzen. 

Alles zusammen packte der Sammler in eine Aktentasche, verließ damit das Bankhaus und ging zu seinem an der Markgrafenstraße geparkten Porsche Macan.

"Beim Einsteigen wurde der Mann von einem Unbekannten angesprochen, der ihn auf einen vermeintlichen Unfallschaden an seinem Wagen aufmerksam machte", berichtete Polizei-Sprecher Philipp Jurke. Als der Rentner ausstieg, um nach der angeblichen Beschädigung zu sehen, schlug ein zweiter Gangster blitzartig zu. 

Jurke: "Der Unbekannte nahm die Tasche mit den Münzen aus dem Auto und verschwand."

Münzraub in Leipzig: Polizei sucht Zeugen

Diese Krügerrandmünzen wurden zur Beute der Gangster.
Diese Krügerrandmünzen wurden zur Beute der Gangster.  © Polizei Sachsen

Besonders ärgerlich: In der Tasche befand sich auch die Geldbörse des Opfers mit mehreren Hundert Euro, EC-Karte und sämtlichen Papieren sowie sein iPhone X. Der Gesamtwert der Beute liegt bei etwa 50.000 Euro. 

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann vor dem Raub von den Gangstern beobachtet wurde oder diese einen Tipp aus dessen Umfeld bekommen hatten.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Tatgeschehens, das sich bereits am 3. Juli zutrug. 

Zudem interessieren sich die Ermittler dafür, ob das Diebesgut bereits Händlern oder anderen Sammlern zum Kauf angeboten wurde. 

Hinweise werden unter dieser Telefonnummer entgegengenommen: 0341- 966-34224.

Titelfoto: Alexander Bischoff

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0