Auf dem DHfK-Gelände: Polizei findet Hakenkreuz- und SS-Schmierereien!

Leipzig - Unbekannte haben mehrere verfassungswidrige Symbole an eine Hauswand auf dem Gelände des Leipziger Handballvereins SC DHfK geschmiert.

Die Polizei hat den Sachverhalt dokumentiert und Ermittlungen eingeleitet. (Symbolbild)
Die Polizei hat den Sachverhalt dokumentiert und Ermittlungen eingeleitet. (Symbolbild)  © Udo Herrmann/123rf

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, sollen der oder die Täter in der Zeit zwischen Freitag, 19 Uhr, und Montagmorgen, 8 Uhr, zugeschlagen haben.

An eine Hauswand auf dem Olympiastützpunkt sprühten sie in roter und schwarzer Farbe zwei Hakenkreuze, eine SS-Rune sowie einen "beleidigenden, antisemitischen Schriftzug", so Polizeisprecher Philipp Jurke.

Die Schmierereien wurden dokumentiert, die Polizei leitete Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein. Der Sachschaden wurde auf rund 100 Euro beziffert.

Neben den Schmierereien auf dem DHfK-Gelände wurde zudem auch ein Vorfall im Stadtpark in Torgau gemeldet. 

Dort soll sich ein Unbekannter auf dem Tisch einer öffentlichen Sitzgruppe verewigt haben, indem er einen Teil des Tisches zunächst weiß grundierte und dann darauf ein braunes Hakenkreuz schmierte, so die Polizei.

Auch in diesem Fall wurden Ermittlungen eingeleitet. Die Schadenshöhe schätzte die Behörde ebenfalls auf rund 100 Euro ein.

Titelfoto: Udo Herrmann/123rf

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0