Transporter-Fahrer hatte sie übersehen: Radfahrerin bei Unfall in Leipzig schwer verletzt

Leipzig - Bei einem Unfall auf der Kurt-Eisner-Straße in der Leipziger Südvorstadt ist am Freitagnachmittag eine Radfahrerin schwer verletzt worden.

Der Transporter-Fahrer muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.
Der Transporter-Fahrer muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.  © Montage: Udo Herrmann/Akhararat Wathanasing/123RF

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der Fahrer eines VW-Transporters (46) auf der Kochstraße stadteinwärts unterwegs gewesen, als er gegen 14 Uhr die Kurt-Eisner-Straße queren wollte.

Dabei soll er eine Radfahrerin übersehen haben, die gerade die Kurt-Eisner-Straße in Richtung Westen entlang fuhr - und entsprechend Vorfahrt hatte.

Es kam zum Zusammenstoß, wodurch die Radlerin stürzte und schwere Verletzungen erlitt.

Leipzig: Das erste Mal in Sachsen: Deutsche Start-Up-Szene ist in Leipzig zu Gast
Leipzig Das erste Mal in Sachsen: Deutsche Start-Up-Szene ist in Leipzig zu Gast

Rettungskräfte brachten sie daraufhin zur Behandlung ins Krankenhaus.

Laut Polizei entstand bei dem Crash ein Gesamtschaden von rund 2500 Euro.

Gegen den Transporter-Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet.

Titelfoto: Montage: Udo Herrmann/Akhararat Wathanasing/123RF

Mehr zum Thema Leipzig: