Drei Polizisten bei Demo für festgenommene Linke in Leipzig verletzt!

Leipzig - Im Leipziger Stadtteil Connewitz hatten sich am Freitagabend mehrere Menschen zu einer Demonstration gegen die Festnahme dreier mutmaßlicher Linksextremisten (TAG24 berichtete) zusammengefunden. Ersten Informationen zufolge soll es dabei erneut zu Steinwürfen gekommen und ein Polizist verletzt worden sein.

In Connewitz haben am Freitagabend zahlreiche Menschen gegen die Festnahme drei mutmaßlicher Linksextremisten demonstriert.
In Connewitz haben am Freitagabend zahlreiche Menschen gegen die Festnahme drei mutmaßlicher Linksextremisten demonstriert.

Bisherigen Informationen nach soll die Demo sowohl über die Wolgang-Heinze- als auch die Bornaische Straße in Connewitz gezogen sein. 

Ferner wurden mehrere Personen an der Richard-Lehmann-Straße, Ecke Kochstraße festgesetzt.

Auf der Bornaischen Straße hatten die Demonstranten versucht, Straßensperren zu errichten. Darüber hinaus sollen Steine auf Polizisten geflogen sein.

Ein Beamter soll während der Demo verletzt worden sein, musste in einem Rettungswagen behandelt werden. Über die  Art und die Schwere der Verletzungen lagen zunächst keine Informationen vor.

Dabei sollen die Demonstranten Steine auf Polizisten geworfen und Straßenbarrikaden errichtet haben.
Dabei sollen die Demonstranten Steine auf Polizisten geworfen und Straßenbarrikaden errichtet haben.

Demo gegen die Festnahme von Lina E.

Ein Polizist soll verletzt worden sein.
Ein Polizist soll verletzt worden sein.

Grund für die Demo war offenbar die Festnahme der Studentin Lina E. (25).

Der Bundesanwaltschaft zufolge wird sie der Mitgliedschaft in einer linksextremistischen kriminellen Vereinigung verdächtigt. Sie soll mehrere Attacken und Anschläge auf Mitglieder der "rechten Szene" geplant und inszeniert haben.

Bei einer Razzia am Donnerstag wurde Lina E. dann zusammen mit zwei mutmaßlichen Komplizen festgenommen.

Am heutigen Freitag wurde die 25-Jährige dem Haftrichter vorgeführt.

UPDATE, 22.30 Uhr:

Die Polizei hat weitere Informationen zur Demo in Connewitz herausgegeben. Demnach soll es sich dabei um eine Spontan-Demonstration gehandelt haben. "Aufgrund entsprechender Aufrufe waren wir jedoch vorbereitet", erklärte Polizeisprecher Olaf Hoppe gegenüber TAG24.

Der Aufzug sei schnell zusammengekommen. Einsatzkräfte eilten zum Ort des Geschehens, sollen dort mit Steinen und Pyrotechnik beworfen worden sein. 

Drei Beamte wurden dabei verletzt, einer von ihnen sei nicht mehr dienstfähig gewesen. "Über den Grad der Verletzungen können wir aktuell noch nichts sagen", so Hoppe.

Auch Einsatzfahrzeuge wurden bei den Ausschreitungen in Mitleidenschaft gezogen.

Die Demo soll sich danach schnell wieder aufgelöst haben. "Unsere Einsatzkräfte befinden sich noch vor Ort. Mittlerweile ist es jedoch wieder ruhig." 

Titelfoto: Montage: privat

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0