Leipzig: Weltkriegsgranate in Kleingarten gefunden

Leipzig - Beim Umgraben eines Beetes hat am gestrigen Sonntag ein Kleingärtner im Stadtteil Paunsdorf einen Gegenstand freigelegt, der ihn stutzig machte.

Ein Gärtner war auf eine Granate gestoßen. (Symbolbild)
Ein Gärtner war auf eine Granate gestoßen. (Symbolbild)  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Gegen 18.30 Uhr hatte der Mann in einer Kleingartensparte ein Objekt ausgegraben, das in seinen Augen einer Panzergranate ähnelte.

Er verständigte sofort die Polizei, die Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes zum Ort des Geschehens schickten. 

Diese holten den Sprengkörper noch am Sonntagabend aus dem Boden und transportierten ihn anschließend ab, wie die Polizei am Montag mitteilte. 

"Nach einer Prüfung stellte sich heraus, dass es sich dabei wahrscheinlich um eine Feldhaubitzengranate aus dem Ersten Weltkrieg handelte", teilte Polizeisprecherin Birgit Höhn mit.

Die Granate soll nun unschädlich gemacht werden.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0